Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 21 Minuten
  • DAX

    12.362,45
    -283,30 (-2,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.146,44
    -52,42 (-1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    28.335,57
    -28,13 (-0,10%)
     
  • Gold

    1.899,50
    -5,70 (-0,30%)
     
  • EUR/USD

    1,1818
    -0,0050 (-0,43%)
     
  • BTC-EUR

    11.059,54
    +22,08 (+0,20%)
     
  • CMC Crypto 200

    262,56
    +1,10 (+0,42%)
     
  • Öl (Brent)

    38,82
    -1,03 (-2,58%)
     
  • MDAX

    27.089,87
    -189,72 (-0,70%)
     
  • TecDAX

    2.962,38
    -66,51 (-2,20%)
     
  • SDAX

    12.208,43
    -164,21 (-1,33%)
     
  • Nikkei 225

    23.494,34
    -22,25 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    5.849,43
    -10,85 (-0,19%)
     
  • CAC 40

    4.872,23
    -37,41 (-0,76%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.548,28
    +42,28 (+0,37%)
     

Gepfefferte Rendite: Der Gewürzhersteller McCormick macht seine Investoren schon seit vielen Jahren glücklich!

Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Dividende
Dividende

Das Investieren in Aktien ist hierzulande ja bekanntermaßen nicht so beliebt. Zu groß ist offenbar die Angst der Deutschen, hier massiv Geld zu verlieren. Doch das ist sehr schade, denn so risikoreich, wie viele denken, sind Aktien in meinen Augen eigentlich nicht. Wer dann doch den Weg an die Börse findet, beschränkt sich oftmals nur auf heimische Titel. Vermutlich weil einem die meisten Firmen bekannt sind und man sich deshalb etwas sicherer fühlt.

Aber ein Blick über den Tellerrand kann manchmal nicht schaden, um noch andere interessante Objekte ausfindig zu machen. Viele solcher lohnenswerten Investments findet man in den USA. Hier gibt es eine Fülle von Aktien, die in Deutschland nur wenige auf dem Schirm haben, die das Depot aber unheimlich aufpeppen könnten. Ein solcher Wert könnte der Gewürzhersteller McCormick (WKN: 858250) sein, den wir uns deswegen heute einmal etwas genauer anschauen wollen.

Wer ist McCormick?

Auch wenn viele den Namen noch nie gehört haben, der US-amerikanische Konzern McCormick ist der weltweit größte Gewürzhersteller. Das Unternehmen mit Sitz im US-Bundesstaat Maryland wurde bereits im Jahr 1889 in Baltimore (USA) gegründet. Mittlerweile ist man mit seinen 12.400 Mitarbeitern in 150 Ländern rund um den Globus aktiv.

Das Geschäftsmodell von McCormick erscheint absolut krisensicher. Denn schon seit Jahrtausenden bereichern Gewürze unsere Esskultur. Mit ihnen kann man wunderbar den Geschmack einer Speise hervorheben oder sogar verändern. Als der größte Anbieter von Gewürzen, Gewürzmischungen und Aromastoffen ist McCormick meines Erachtens also bestens aufgestellt.

Lassen wir Zahlen sprechen

Im Geschäftsjahr 2019 erwirtschaftete McCormick einen Nettoumsatz von 5,35 Mrd. US-Dollar und erzielte damit ein bereinigtes Nettoergebnis von 717 Mio. US-Dollar. Im Jahr 2018 standen an dieser Stelle nur 662 Mio. US-Dollar in den Büchern. Hier kann man also eine Steigerung von 8,4 % ablesen.

Und auch die Zahlen für das erste Halbjahr 2020 können überzeugen. Der Nettoumsatz stieg um 3,16 % auf 2,61 Mrd. US-Dollar und das Nettoergebnis erhöhte sich sogar um 14,81 % auf 341 Mio. US-Dollar. Ich gehe davon aus, dass McCormick auch für das Gesamtjahr erfreuliche Ergebnisse abliefern kann und trotz Corona seinen Gewinn weiter steigern wird.

Interessantes zur Dividende

Um es vorwegzunehmen, wenn es um die Gewinnbeteiligung geht, ist McCormick durchaus als Musterschüler zu bezeichnen. Bereits seit dem Jahr 1925 wird regelmäßig eine Dividende bezahlt. Und seit nunmehr 34 Jahren wird die Ausschüttung nun schon ununterbrochen jedes Jahr erhöht. In den letzten zehn Jahren ging es um 138 % nach oben. Und schaut man auf die letzten 20 Jahre, kann man sogar eine Steigerung der Dividende um insgesamt 553 % erkennen.

Aktuell sind es 0,62 US-Dollar je Aktie, die als Quartalsdividende in die Taschen der Aktionäre fließen. Auf ein Jahr hochgerechnet werden also insgesamt 2,48 US-Dollar je Anteilsschein ausgeschüttet. Aber ich gehe davon aus, dass McCormick seiner Tradition treu bleibt und im November die nächste jährliche Erhöhung seiner Dividende bekannt geben wird. Einkommensinvestoren können hier also durchaus einmal genauer hinschauen.

Und die Aktie?

Du kannst es dir bestimmt schon denken. Auch die Aktie von McCormick kann schon seit vielen Jahren überzeugen. Allein in den letzten zehn Jahren ging es mit den Papieren um 362 % nach oben. Und auch in diesem von der Coronapandemie geprägten Jahr kann die McCormick-Aktie überzeugen. Sie notiert derzeit mit 191,57 US-Dollar (25.09.2020) rund 14 % höher als noch zu Jahresbeginn. Bewertet wird sie mit einem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 33 und bietet im Moment eine Dividendenrendite von 1,29 %.

Ich denke, es gibt viele gute Gründe, die für den Gewürzhersteller sprechen. Da wäre natürlich als Erstes das krisensichere Geschäftsmodell zu nennen. Gefolgt von einer soliden Dividendenpolitik und einer hervorragenden langfristigen Kursentwicklung. Wer noch auf der Suche nach einer internationalen Aktie für sein Depot ist, könnte sich meiner Meinung nach durchaus einmal etwas genauer mit McCormick beschäftigen.

The post Gepfefferte Rendite: Der Gewürzhersteller McCormick macht seine Investoren schon seit vielen Jahren glücklich! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Aktien von McCornick.

Motley Fool Deutschland 2020