Blogs auf Yahoo Finanzen:

Gepäck für den Winterurlaub sicher verstauen

München (dapd). Winterurlauber sollten vor Beginn der Autofahrt einen kritischen Blick auf und in ihr Fahrzeug werfen, ob auch das Gepäck sicher verstaut ist. Erfahrungsgemäß wird für den Trip in winterliche Gefilde viel Gepäck in den Kofferraum des Autos gehievt und dies mitunter reichlich unüberlegt. "Da liegen dann schwere Skistiefel oben auf den Koffern, und beim ersten heftigen Bremsen fliegen die quer durch das Auto", wundert sich Vincenzo Luca vom TÜV Süd in München immer wieder über Unachtsamkeit beim Packen oder schlichten Leichtsinn.

"Wenn sperrige, spitze oder schwere Gegenstände nicht oder unzureichend gesichert im Fahrzeug transportiert werden, kann das fatale Folgen haben", warnt Steffan Kerbl, Techniker beim österreichischen Autoclub ÖAMTC und verweist auf einen Crashtest des Autoclubs. Dabei zeigte sich, dass ein Skischuh mit 2,5 Kilogramm bei einem Frontalcrash mit 50 Kilometern pro Stunde zu einem 75-Kilogramm-Geschoss werden kann.

Skier und Snowboard am besten in die Dachbox

"Sperrige Fracht wie Skier oder Snowboards am besten in einer Dachbox unterbringen, wenn im Fahrzeug kein Platz ist", empfiehlt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte beim TÜV Rheinland in Köln. Das Gepäck sollte dabei mit Spanngurten gesichert werden, um zu verhindern, dass es bei extremen Verkehrssituationen aus der Box herausschieße.

Ein aufgerollter Schlafsack oder eine Decke in der Spitze verringere zudem das Risiko von Beschädigungen durch Verrutschen von empfindlichem Frachtgut bei Bremsmanövern. "Nach etwa 50 Kilometern Fahrt nochmals die Befestigung der Box am Fahrzeug checken und gegebenenfalls nachziehen", empfiehlt der Fachmann zudem.

Durch das Platzieren schwerer Gegenstände so tief wie möglich im Fahrzeug bleibe der ideale Schwerpunkt des Fahrzeugs weitestgehend erhalten, und man vermeide, dass die Fuhre instabil werde. Ein absolutes Tabu sei es, Gegenstände auf der Hutablage zu deponieren. "Dort werden sie schon bei leichten Bremsmanövern oder gar Auffahrunfällen zu gefährlichen Geschossen", warnt Sander.

Schweres Gepäck verändert das Fahrverhalten

Bei schwerer Beladung ändert sich grundsätzlich das Fahrverhalten eines Autos. Beim Bremsen, Beschleunigen und in Kurven reagiert es dann ungewohnt. Bremsproben etwa auf einem Parkplatz helfen erfahrungsgemäß, sich unter anderem an den längeren Bremsweg zu gewöhnen, und auch auf das veränderte Fahrverhalten bei höheren Geschwindigkeiten muss man sich erst einstellen.

Dem höheren Gewicht sollte auch der Luftdruck der Reifen angepasst werden. Die korrekten Werte dazu finden sich bei den meisten Pkw im Tankdeckel, auf dem Holm der Fahrertür, in der Bedienungsanleitung oder sie können über Reifenhändler erfragt werden.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Sparda Bank in Baden-Württemberg streicht Überziehungszinsen
    Sparda Bank in Baden-Württemberg streicht Überziehungszinsen

    Die Sparda-Bank in Baden-Württemberg schafft im Juli die Zinsen für die Überziehung des Dispokredits ab. «Der Zusatzzins ist nicht mehr zeitgemäß», sagt Sparda-Bank-Chef Martin Hettich der Nachrichtenagentur dpa.

  • Commerzbank-Chef für «Dispo-Nutzungsbremse»
    Commerzbank-Chef für «Dispo-Nutzungsbremse»

    Verbraucher mit einem Girokonto im Minus sollen künftig besser vor einem möglichen Sturz in die Schuldenfalle geschützt werden. Dieses Vorhaben der Bundesregierung erhält nun erstmals Unterstützung eines Topbankers.

  • Keine Chance für Albigs Autofahrer-Sonderabgabe
    Keine Chance für Albigs Autofahrer-Sonderabgabe

    Die von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) vorgeschlagene Sonderabgabe aller Autofahrer zur Reparatur maroder Straßen hat vorerst keine Chance.

  • Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern
    Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern dpa - Mo., 21. Apr 2014 20:29 MESZ
    Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig will die deutschen Autofahrer über eine Sonderabgabe für den Unterhalt von Straßen zur Kasse bitten. «Am Ende werden wir in irgendeiner Form alle Nutzer heranziehen müssen», sagte der SPD-Politiker der Zeitung «Die Welt». «Wir müssen den Bürgern dieses Landes klar sagen, …

  • Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege
    Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat seinen vielfach kritisierten Vorschlag einer Straßenreparatur-Abgabe aller Autofahrer mit Zweifeln an den Finanzierungsversprechen der Berliner Koalition begründet.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »