Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    11.560,51
    -503,06 (-4,17%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.963,54
    -107,06 (-3,49%)
     
  • Dow Jones 30

    26.679,07
    -784,12 (-2,86%)
     
  • Gold

    1.878,10
    -33,80 (-1,77%)
     
  • EUR/USD

    1,1756
    -0,0033 (-0,28%)
     
  • BTC-EUR

    11.227,93
    -396,06 (-3,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    259,94
    -12,75 (-4,67%)
     
  • Öl (Brent)

    37,24
    -2,33 (-5,89%)
     
  • MDAX

    25.884,13
    -720,65 (-2,71%)
     
  • TecDAX

    2.829,31
    -85,15 (-2,92%)
     
  • SDAX

    11.456,52
    -409,92 (-3,45%)
     
  • Nikkei 225

    23.418,51
    -67,29 (-0,29%)
     
  • FTSE 100

    5.582,80
    -146,19 (-2,55%)
     
  • CAC 40

    4.571,12
    -159,54 (-3,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.090,08
    -341,27 (-2,99%)
     

Genesis und Circle bringen USDC in den Mainstream

Redaktion
·Lesedauer: 2 Min.
schlüssel-steckt-in-einer-haustür
schlüssel-steckt-in-einer-haustür

Um den Prozess der USDC-Anbindung im Mainstream-Finanzwesen zu beschleunigen, gehen Genesis und Circle gemeinsame Wege.

Das FinTech Circle und Genesis, einer der größten Anbieter für Krypto-Kredite, haben eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Ziel der Kooperation sei die Beschleunigung der Akzeptanz des Stable Coin USDC mit entsprechenden Dienstleistungen im Mainstream-Finanzwesen, heißt es in der Presseerklärung. Die Partnerschaft umfasst eine Investition in Höhe von 25 Millionen US-Dollar von der Genesis-Muttergesellschaft Digital Currency Group (DCG).

Die Zusammenarbeit ist die Antwort auf ein rasches Stable-Coin-Wachstum und eine steigende Nachfrage nach Finanzdienstleistungen wie Yield oder Lending. Marktprognosen von Messari zufolge könnte sich „das Volumen der On-Chain-Transaktionen mit Stable Coins in diesem Jahr dem Wert von 600 Milliarden US-Dollar nähern“. Zum Vergleich: Das Zahlungsvolumen von PayPal liegt bei 712 Milliarden US-Dollar.

Dahingehend planen Circle und Genesis folglich die Entwicklung von unternehmensspezifischen Lösungen, die „die Implementierung von USDC für Zahlungsverkehrs-, Handels- und Finanzanwendungen“ ermöglichen. Die Investition von 25 Millionen US-Dollar soll zudem in den Ausbau der Geschäftskonten- und Plattformdienstleistungen fließen.

Michael Moro, CEO von Genesis, kommentiert:

Mit dem raschen Aufstieg der USDC sehen wir eindeutig eine allgemeine Dynamik für digitale Währungen, und durch diese Partnerschaft mit Circle glauben wir, dass wir unsere gemeinsame Mission, ein neues globales Finanzsystem aufzubauen, wesentlich voranbringen können.

Und Circle-CEO Jeremy Allaire ergänzt:

Die Kombination der leistungsstarken Fähigkeiten von Circle mit USDC-Zahlungen und der Plattforminfrastruktur für Unternehmen mit den globalen institutionellen Underwriting-Fähigkeiten von Genesis wird es uns ermöglichen, Unternehmen, die USDC als Teil ihres Geschäfts halten und nutzen, einen erheblichen Mehrwert zu bieten.

 

Source: BTC-ECHO

Der Beitrag Genesis und Circle bringen USDC in den Mainstream erschien zuerst auf BTC-ECHO.