Deutsche Märkte geschlossen

General Motors strebt Abkehr von Verbrennungsmotoren bis 2035 an

·Lesedauer: 1 Min.
Neues GM-Logo

Der US-Autobauer General Motors (GM) strebt eine Abkehr von Verbrennungsmotoren bis zum Jahr 2035 an. Künftig sollten alle Autos mit Elektromotoren fahren und keine Abgase mehr produzieren, erklärte der Konzern am Donnerstag.

Grundsätzlich will der größte Autobauer der USA bis zum Jahr 2040 CO2-neutral wirtschaften. GM-Chefin Mary Barra erklärte, der Konzern wolle dazu beitragen, eine "sicherere, grünere und bessere Welt" zu schaffen.

General Motors sprach in einer Pressemitteilung von einer "Vision einer rein elektrischen Zukunft und dem Bestreben, bis 2035 alle Auspuff-Emissionen bei neuen Autos zu eliminieren". Ein Sprecher schränkte allerdings ein, notwendig zum Erreichen dieses Ziels sei eine Zusammenarbeit innerhalb der Branche sowie mit Regierungen und Kunden.

General Motors ist der größte Autobauer der USA. Zu dem in Detroit ansässigen Konzern gehören Marken wie Chevrolet, GMC und Cadillac.

fs/mid