Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 18 Minuten

General Mills vs. Innovative Industrial Properties: Welcher Investor jetzt auf welche Dividendenaktie setzen sollte!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Aktien
Aktien

Eines vorweg: Die Aktien von General Mills (WKN: 853862) und Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH) haben wenig gemeinsam. Beide zahlen zwar eine Dividende an die Investoren aus. Bereits die Geschäftsmodelle als Lebensmittelkonzern und als Marihuana-REIT zeigen jedoch: Die Ausrichtungen sind grundverschieden.

Damit verbunden natürlich auch die Möglichkeiten, Chancen und Risiken, was uns zu einer eher grundsätzlichen Frage führt: Welche Aktie ist jetzt attraktiver? Wobei das auch eine schwierige Frage ist, die, wenn wir weiterdenken, dazu führen wird zu fragen: Welche Dividendenaktie ist für welchen Investorentyp jetzt attraktiver? Und genau das soll im Endeffekt die Fragestellung sein, der wir heute auf den Grund gehen wollen.

General Mills: Solide Dividende, moderates Wachstum?

Eine erste Aktie, die wir dabei näher auf den Prüfstand stellen wollen, ist die von General Mills. Bereits die operative Ausrichtung auf Lebensmittel zeigt recht deutlich: Hier ist eine solide, defensive Klasse erhalten. Wobei auch das Produktportfolio mit ca. 100 verschiedenen Marken und Produkten eher auf Stabilität hindeutet.

Allerdings nicht nur das: General Mills zahlt nämlich auch eine historisch starke Dividende aus. Seit über 120 Jahren erhalten Dividendenjäger bereits konsequent eine Ausschüttung. Zudem ist die Dividendensumme je Aktie zumindest über einige Jahrzehnte stets auf Vorjahresniveau gehalten worden. Das zeigt ebenfalls, dass dem Management offensichtlich eine zuverlässige und nachhaltige Dividendenpolitik wichtig ist.

Nach drei Jahren hat General Mills jetzt jedoch erstmals die Dividende erhöht. Statt zuvor 0,49 US-Dollar erhalten Dividendenjäger jetzt 0,51 US-Dollar. Eine Quartalsdividende, die bei einem derzeitigen Aktienkurs von 61,68 US-Dollar (30.09.2020, maßgeblich für alle Kurse) einer Dividendenrendite von 3,30 % entspricht. Sollte das moderate Ausschüttungswachstum anhalten, könnte es langfristig natürlich auch mehr geben.

Operativ lief es zuletzt jedenfalls rund und General Mills steigerte sein Ergebnis je Aktie bereinigt um 27 % auf 1,03 US-Dollar. Das Ausschüttungsverhältnis liegt damit bei ca. 50 %, was ebenfalls verdeutlicht: Die Dividende erscheint hier sicher, nachhaltig und zumindest stets konstant. Das ist ein eher defensiver Mix, der für vorsichtige Investoren attraktiv sein könnte. Zumal auch das Kurs-Gewinn-Verhältnis mit knapp über 15 nicht zu teuer erscheint.

Innovative Industrial Properties: Wachstum & Risiko!

Die Aktie von Innovative Industrial Properties bringt als Real Estate Investment Trust zwar ebenfalls zunächst eine defensive Ausrichtung mit. Immobilien gelten schließlich als nicht sonderlich zyklisch. Dafür ist es jedoch die Fokussierung auf den Marihuana-Markt, die einen Mix aus großer Chance und höherem Risiko nach sich zieht.

Einerseits wächst Innovative Industrial Properties rasant weiter: Im zweiten Quartal verdoppelten sich die Funds from Operations je Aktie Pi mal Daumen auf einen Wert von ca. 1,20 US-Dollar. Wobei selbst Verwässerungen dem starken Ergebniswachstum wenig anhaben konnten. Das hat in den letzten zwei Quartalen außerdem zu zwei starken Dividendenerhöhungen von insgesamt ca. 17 % auf 1,17 US-Dollar geführt. Ein Wert, der beim derzeitigen Aktienkurs von 124,11 US-Dollar einer Dividendenrendite von 3,77 % entsprechen würde. Ebenfalls ein ziemlich attraktiver Wert.

Trotzdem: So chancenreich und wachstumsstark dieser Mix auch anmutet, es gibt mehrere Risiken, die Investoren auf dem Schirm haben sollten. Zum einen könnte COVID-19 zu einem höheren Leerstand führen, der sich zwar noch nicht abzeichnet. Die Folgen von COVID-19 könnten sich jedoch innerhalb der Marihuana-Industrie erst in den nächsten Wochen und Monaten abzeichnen.

Zum anderen profitiert Innovative Industrial Properties als Kapitalgeber für die Cannabis-Industrie, was aufgrund des Verbots der Droge auf US-Bundesstaatsebene noch weitgehend konkurrenzlos erfolgt. Sollte Marihuana jedoch legalisiert werden, dürfen auch die US-Banken die Cannabis-Industrie mit Kapital versorgen. Das könnte zu Konkurrenz und niedrigeren Mietzinsen führen.

Keine Frage: Innovative Industrial Properties ist daher eher chancenreicher und besitzt das Zeug für möglicherweise höhere Renditen und Dividenden. Trotzdem sollten Investoren diese zwei Risiken bedenken.

Der Foolishe Schlussstrich!

Wenn es daher um die Frage geht, für wen welche Aktie attraktiver ist, können wir wohl wie folgt schließen: Die Aktie von General Mills ist eine starke, zuverlässige und vergleichsweise moderat bewertete Dividendenaktie. Über Jahre und Jahrzehnte können Dividendenjäger bei einem vertretbaren Risiko eigentlich kaum etwas falsch machen.

Innovative Industrial Properties ist wachstums- und chancenorientierter, besitzt dafür jedoch ein viel größeres Risiko. Je nach persönlicher Neigung könntest du daher eher zur einen oder zur anderen Dividendenaktie tendieren.

The post General Mills vs. Innovative Industrial Properties: Welcher Investor jetzt auf welche Dividendenaktie setzen sollte! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von General Mills und von Innovative Industrial Properties. The Morley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Innovative Industrial Properties.

Motley Fool Deutschland 2020