Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.318,95
    -205,32 (-1,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.136,91
    -48,06 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    34.725,47
    +564,69 (+1,65%)
     
  • Gold

    1.790,10
    -3,00 (-0,17%)
     
  • EUR/USD

    1,1152
    +0,0005 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    33.845,27
    +940,94 (+2,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    863,83
    +21,37 (+2,54%)
     
  • Öl (Brent)

    87,29
    +0,68 (+0,79%)
     
  • MDAX

    33.074,81
    -151,78 (-0,46%)
     
  • TecDAX

    3.412,09
    +0,22 (+0,01%)
     
  • SDAX

    14.785,60
    -225,53 (-1,50%)
     
  • Nikkei 225

    26.717,34
    +547,04 (+2,09%)
     
  • FTSE 100

    7.466,07
    -88,24 (-1,17%)
     
  • CAC 40

    6.965,88
    -57,92 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.770,57
    +417,79 (+3,13%)
     

General Mills: Buy-the-Q2-Dip mit 3,12 % Dividendenrendite?

·Lesedauer: 2 Min.
Gewinnmarge
Gewinnmarge

Die Aktie von General Mills (WKN: 853862) hat am Dienstag dieser Woche ein frisches Quartalszahlenwerk vorgelegt. Hier erkennen wir, dass dieser US-amerikanische Lebensmittelkonzern ein abweichendes Geschäftsjahr besitzt, das Update reicht schließlich bis Ende November.

Allerdings ist das die unwichtigste Erkenntnis an dieser Stelle: Die Aktie von General Mills hat nach der Bekanntgabe dieser Zahlen schließlich einen Dip um ca. 4,1 % hingelegt und kommt inzwischen wieder auf 3,12 % Dividendenrendite. Macht das die Aktie zu einem Kauf? Zumindest sollten wir uns die frischen Zahlen zur Beantwortung dieser Frage etwas näher ansehen.

General Mills: Solide Zahlen, Kostendruck & Wachstum

General Mills glänzt eigentlich mit einem überaus soliden Quartalszahlenwerk. So steigerte der US-Konzern im zweiten Quartal den Umsatz um 6 % auf 5,0 Mrd. US-Dollar. Mit einem Ergebnis je Aktie von 0,97 US-Dollar kam man nicht an den Vorjahreswert heran, das Minus lag hier bei 13 %. Auf bereinigter Basis erkennen wir ein Ergebnis je Aktie von 0,99 US-Dollar, was 7 % unter dem 2020er-Wert liegt.

Das Management verweist auf höhere Kosten, was auch das operative Ergebnis um 13 % belastete. Inflation und steigender Margendruck ist insgesamt ein Grund, weshalb das Management weniger optimistisch in dieses Jahr gestartet ist. Wobei wir diese Einschätzung inzwischen auch revidieren können.

Gemäß der neuen Prognose rechnet das Management von General Mills mit einem organischen Wachstum bei den Nettoumsätzen zwischen 4 und 5 % nach zuvor 1 bis 3 %. Das währungsbereinigte Ergebnis je Aktie soll hingegen weiterhin um maximal 2 % im Jahresvergleich fallen, aber könnte am oberen Ende der Prognose auch um 1 % im Jahresvergleich wachsen. Zuvor ist 0 % hier das Limit gewesen, was eine moderate Verbesserung darstellt. Trotzdem: Der US-Konzern ist eigentlich, bereinigt um inflationäre Sondereffekte, auf Wachstumskurs gewesen.

Das erkennen wir auch mit Blick auf die einzelnen relevanten Segmente. General Mills verzeichnete im Bereich der Tiernahrung ein Wachstum von 29 % auf 593 Mio. US-Dollar. Convenience Stores lieferten 23 % Umsatzwachstum auf 541 Mio. US-Dollar. Operativ Bremsen sind Nordamerika, der größte Markt, mit einem Umsatzrückgang von 7 beziehungsweise 8 % währungsbereinigt. Sowie Europa und Australien, wo sich das Management teilweise zunehmend zurückzieht.

Solides Quartal, eine Nachkaufchance?

Ob die Aktie von General Mills damit eine Nachkaufchance ist, das ist eine andere Frage. Im Kern ist die fundamentale Bewertung jedoch nicht zu teuer: Neben einer Dividendenrendite von ca. 3,12 % liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf Basis dieser Zahlen bei ca. 16,8. Zu teuer ist das für meinen Geschmack jedenfalls nicht.

Vielleicht ist das zweite Quartal nicht der Renner gewesen, aber es bleibt solide auf einem hohen Niveau mit einem Wachstum in den neuen, strategisch wichtigen Bereichen. Für einen defensiven Dauerläufer ist das grundsätzlich eine spannende, dividendenstarke Basis.

Der Artikel General Mills: Buy-the-Q2-Dip mit 3,12 % Dividendenrendite? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.