Deutsche Märkte schließen in 10 Minuten
  • DAX

    15.698,14
    +143,06 (+0,92%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.147,11
    +29,16 (+0,71%)
     
  • Dow Jones 30

    34.885,21
    -231,19 (-0,66%)
     
  • Gold

    1.811,20
    -2,90 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1839
    -0,0030 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    33.229,74
    +754,51 (+2,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    969,06
    +42,29 (+4,56%)
     
  • Öl (Brent)

    69,08
    -1,48 (-2,10%)
     
  • MDAX

    35.510,34
    +210,94 (+0,60%)
     
  • TecDAX

    3.764,56
    +44,06 (+1,18%)
     
  • SDAX

    16.606,58
    +97,39 (+0,59%)
     
  • Nikkei 225

    27.584,08
    -57,75 (-0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.127,03
    +21,31 (+0,30%)
     
  • CAC 40

    6.749,36
    +25,55 (+0,38%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.764,61
    +3,31 (+0,02%)
     

General-Mills-Aktie: „Normale“ Zahlen, reicht das?

·Lesedauer: 3 Min.
Nestlé

Bei der Aktie von General Mills (WKN: 853862) hat es in dieser Woche aufregende Neuigkeiten gegeben. Der US-amerikanische Lebensmittelkonzern hat nämlich frische Quartalszahlen präsentiert. Und nicht nur das: Aufgrund eines abweichend verlaufenden Geschäftsjahres können wir zudem auch einen Blick auf die Ganzjahreszahlen des Fiskaljahres 2021 riskieren.

Eines vorweg: Bei General Mills sind die alten, von COVID-19 positiv beeinflussten Zeiten mit einem Ergebnis je Aktie in Höhe von über einem US-Dollar je Quartal augenscheinlich vorbei. Das Zahlenwerk nähert sich hingegen wieder einem normaleren Alltag an, ohne den Effekt von mehr Verbrauchern, die gezwungen sind, zu Hause zu speisen.

Riskieren wir heute daher einen Blick auf die Zahlen von General Mills. Sowie darauf, ob das Zahlenwerk ausreichend ist.

General Mills: Schwaches Quartal, starkes Jahr …?

Im Endeffekt können wir eines für den Moment festhalten: Gemessen an den Wachstumszahlen fällt das Quartalszahlenwerk bei General Mills eher schwach aus. Allerdings ist das Gesamtjahr 2021 ein Erfolg gewesen. Wobei die jeweiligen Vergleichswerte natürlich zu einer veränderten Sichtweise führen. Das vierte Quartal dieses Jahr betrifft eine auslaufende Pandemie, das im Vorjahr hingegen einen Zeitraum inmitten eines Höhepunktes.

Wie auch immer: Der US-Lebensmittelkonzern kam im vierten Quartal auf einen Umsatz von 4,5 Mrd. US-Dollar, der ca. 10 % unter dem Vorjahreswert lag. Das Ergebnis je Aktie beträgt 0,68 US-Dollar beziehungsweise 0,91 US-Dollar auf bereinigter Basis. Werte, die einem Schrumpfkurs von 33 % beziehungsweise 19 % im Jahresvergleich entsprochen haben.

Für das Gesamtjahr 2021 weist General Mills einen Umsatz in Höhe von 18,1 Mrd. US-Dollar aus, was einem Wachstum in Höhe von 3 % entsprochen hat. Das Ergebnis je Aktie wiederum liegt bei 3,78 US-Dollar beziehungsweise bei 3,79 US-Dollar auf bereinigter Basis. Im Geschäftsjahr 2021 stiegen diese Werte entsprechend um 6 % beziehungsweise 4 % im Jahresvergleich. Ein grundsätzlich solides, moderates Wachstum für einen Lebensmittelkonzern.

Auch der Blick in die einzelnen Segmente lohnt, wobei das vierte Quartal insgesamt Schwächen offenbart hat. General Mills konnte in den Bereichen Convenience & Foodstores, Europa und Lateinamerika die Umsätze zwischen 2 % (Europa) und 2 % (Convenience & Foodstores) steigern. Das Segment der Tiernahrung blieb mit einem Minus von 20 % für mich hingegen hinter der Erwartung zurück. Europa, Lateinamerika und das Pet-Segment könnten für mich ein Wachstumsmarkt bleiben, wobei sich im Pet-Bereich Zukäufe positiv auswirken dürften.

Weiterhin eine solide defensive Aktie

General Mills hat ein solides Zahlenwerk im vierten Quartal, aber ein starkes für das Geschäftsjahr 2021 präsentiert. Das Management traut sich inzwischen wieder an eine Prognose für das neue Geschäftsjahr 2022 und rechnet nach dem COVID-19-Jahr mit einem leicht schwächeren Ergebnis und Umsätzen. Allerdings ist das durchaus verschmerzbar.

Gemessen an einem Aktienkurs von ca. 60 US-Dollar liegt das 2021er-Kurs-Gewinn-Verhältnis jetzt jedenfalls bei ca. 15,9, die derzeitige Dividendenrendite schafft es auf ca. 3,4 %. Grundsätzlich attraktive Werte, für die die Anteilsscheine weiterhin einen näheren Blick verdient haben könnten.

Der Artikel General-Mills-Aktie: „Normale“ Zahlen, reicht das? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.