Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 56 Minuten
  • DAX

    12.639,21
    +96,15 (+0,77%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.197,96
    +26,55 (+0,84%)
     
  • Dow Jones 30

    28.363,66
    +152,84 (+0,54%)
     
  • Gold

    1.913,60
    +9,00 (+0,47%)
     
  • EUR/USD

    1,1855
    +0,0029 (+0,2490%)
     
  • BTC-EUR

    10.943,19
    -30,69 (-0,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    261,71
    +5,61 (+2,19%)
     
  • Öl (Brent)

    40,66
    +0,02 (+0,05%)
     
  • MDAX

    27.308,09
    +118,92 (+0,44%)
     
  • TecDAX

    3.039,37
    -12,74 (-0,42%)
     
  • SDAX

    12.422,82
    +44,56 (+0,36%)
     
  • Nikkei 225

    23.516,59
    +42,32 (+0,18%)
     
  • FTSE 100

    5.852,28
    +66,63 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    4.907,34
    +55,96 (+1,15%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.506,01
    +21,31 (+0,19%)
     

Gelungener Turnaround: Aber General Mills könnte jetzt erst so richtig durchstarten!

Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise

Es ist nicht schön, aber trotzdem passiert es ab und zu. Man kauft eine Aktie und kurz danach geht es mit dem Kurs abwärts. Davon können bestimmt viele Investoren ein Lied singen, die im Jahr 2016 zu Höchstkursen um die 70 US-Dollar bei General Mills (WKN: 853862) eingestiegen sind. Das US-Unternehmen, das zu den führenden Nahrungsmittelkonzernen gehört, hatte damals am 19.07.2016 mit 72,64 US-Dollar ein neues Allzeithoch markiert.

Von da an ging es mit der Notierung aber im Eiltempo nach unten. Erst Mitte Dezember 2018 war die Abwärtsbewegung schließlich beendet. Zu diesem Zeitpunkt wies die General-Mills-Aktie allerdings nur noch einen Kurs von 36,70 US-Dollar (18.12.2018) auf. Ein Grund für die schlechte Performance war sicherlich unter anderem eine seit 2016 rückläufige Entwicklung beim Umsatz.

Mittlerweile hat sich General Mills aber wieder zurückgemeldet und der Kurs der Aktie marschiert seit Anfang 2019 wieder schrittweise nach oben. Er hat zwar noch nicht wieder das sehr hohe Niveau vom Juli 2016 erreicht, aber ich denke, man kann hier durchaus von einem gelungenen Turnaround sprechen. Und die positiven Tendenzen könnten sich meiner Meinung nach durchaus noch weiter fortsetzen.

Wieder in der Spur

Es ist schon erstaunlich. Während viele Unternehmen derzeit in wirtschaftlichen Schwierigkeiten stecken, scheint die Coronapandemie auf die Geschäftsentwicklung von General Mills durchaus förderlich gewirkt zu haben. Dies zeigen uns auch die aktuellen Zahlen. Für das abgelaufene Quartal, das bei General Mills am 30.08.2020 endete, wurden vom Konzern sehr erfreuliche Ergebnisse gemeldet.

So konnte beispielsweise der Nettoumsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 9 % auf 4,4 Mrd. US-Dollar gesteigert werden. Und auch das Ergebnis je Aktie (EPS) stieg im Vergleich zum Vorjahr signifikant an. Hier war es sogar eine Erhöhung um 21 % auf 1,04 US-Dollar, die den Investoren präsentiert werden konnte. Hier scheint also alles in allem die Richtung wieder zu stimmen.

Es sieht auch ganz danach aus, dass General Mills offensichtlich zu den Profiteuren der Coronakrise gehört. Denn in den USA sind weiterhin viele Restaurants im Betrieb eingeschränkt und die Amerikaner essen deswegen vermutlich viel öfter zu Hause, als es vor der Pandemie der Fall war. Wichtig für den Konzern muss es jetzt natürlich sein, die Käufer, die man durch Corona hinzugewonnen hat, auch langfristig zu halten.

Die Aktie bleibt interessant

Dass General Mills sogar einen gewissen Nutzen aus der Coronapandemie ziehen konnte, hat natürlich auch der Aktie gutgetan. Diese lieferte in diesem Jahr bis jetzt ein vergleichsweise gutes Bild ab. Allerdings konnte sie sich der herben Korrektur vom März auch nicht ganz entziehen. Doch die leichte Delle ist schon lange wieder ausgebügelt und die Papiere setzen ihren Turnaround weiter unbeirrt fort. Aktuell notieren sie mit 61,87 US-Dollar (09.10.2020) fast 19 % über ihrem Kurs vom Jahresbeginn.

Die Aktie von General Mills bleibt auch für Dividendenfans interessant. Hier fließt schon seit dem Jahr 1898 eine Gewinnbeteiligung an die Aktionäre, die seitdem weder ausgesetzt noch gestrichen wurde. Am 23.09.2020 wurde die letzte Erhöhung der Ausschüttung bekannt gegeben. Die Quartalsdividende steigt somit um 4 % von zuvor 0,49 US-Dollar auf jetzt 0,51 US-Dollar je Aktie. Damit bieten die Papiere den Investoren also derzeit eine Dividendenrendite von 3,3 %.

Ich denke, man kann durchaus davon ausgehen, dass es bei General Mills weiter rundlaufen könnte. Auch aufgrund der Produktpalette des Unternehmens. Denn diese sollte auch nach der Pandemie dem Nahrungsmittelkonzern weiteres Wachstum generieren können. Wer also noch einen Wert mit solider Dividende und guten Zukunftsperspektiven sucht, könnte mit der Aktie von General Mills soeben fündig geworden sein.

The post Gelungener Turnaround: Aber General Mills könnte jetzt erst so richtig durchstarten! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020