Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,96 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,68 (+1,06%)
     
  • Gold

    1.844,00
    +20,00 (+1,10%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    39.450,11
    -1.438,65 (-3,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,33
    +39,77 (+2,93%)
     
  • Öl (Brent)

    65,51
    +1,69 (+2,65%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,60 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,34 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,99 (+2,32%)
     

Was ist das geheime Projekt von Lemonade?

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 5 Min.

Während Lemonade (WKN:A2P7Z1) durch die Höhen und Tiefen seines ersten Jahres als börsennotiertes Unternehmen geht, bleibt es nicht untätig.

Das Versicherungstechnologie-Unternehmen war eines der heißesten IPOs des Jahres 2020. Es eröffnete bei seinem Börsendebüt im Juli dieses Jahres bei etwa 50 US-Dollar und erreichte im Januar dieses Jahres ein Hoch von 183 US-Dollar. Aber seitdem hat es mehr als die Hälfte seines Wertes verloren, vor allem nach einem enttäuschenden Geschäftsbericht zum vierten Quartal.

Lemonade ist immer noch ziemlich neu und sehr im Wachstumsmodus, und im letzten Jahr hat es Haustier- und Lebensversicherungen akquiriert. Wenn man das Management hört, könnte das Beste auch noch vor uns liegen. In der Telefonkonferenz zum vierten Quartal sagte COO Shai Wininger, dass das Unternehmen an einem neuen Produkt arbeitet, das „vielleicht das bedeutendste ist, das wir je gemacht haben.“ Was könnte dieses mysteriöse Projekt sein?

Ein neues Projekt nach dem anderen

Lemonade will die Versicherungsbranche revolutionieren, die es als reif für eine Disruption sieht. Es arbeitet mit künstlicher Intelligenz (KI) und Data Mining, um ein schnelleres und einfacheres Nutzererlebnis für einen Zielmarkt zu bieten, der an Online-Shopping und Videokommunikation gewöhnt ist.

Einige Kritiker sagen, dass das Konzept gar nicht so neu ist und viele traditionelle Unternehmen aus der Versicherungsbranche jetzt auch mit Chatbots arbeiten. Das System von Lemonade mag ähnlich sein, aber es ist auch schneller – es genehmigt Ansprüche in nur einer Sekunde – und oft billiger. Es spricht eine junge Kundschaft an, die sich mit einem ersten Haus niederlässt und oft zum ersten Mal eine Versicherung kauft. Lemonade zielt auf diese Gruppe mit einem Durchschnittsalter von Anfang dreißig und hofft, mit einem Sortiment von Versicherungsprodukten einen Lifetime Value zu schaffen.

Als Lemonade letzten Juli an die Börse ging, verkaufte es nur Hausbesitzer- und Mieterversicherungen. Zu Beginn des dritten Quartals startete es eine Haustierversicherung, und zu Beginn des vierten Quartals führte es eine Risikolebensversicherung ein. Beide Unternehmungen arbeiten mit dem gleichen KI-gesteuerten Modell und digitalem System wie die Hausbesitzer- und Mieterprodukte, mit schneller Genehmigung ohne menschliche Interaktion.

Diese Produkte sollen dem Unternehmen nicht nur neue Märkte erschließen, sondern auch einen größeren Wert für jeden Kunden freisetzen, wenn er mehr Versicherungen abschließt, mit einer höheren Prämie pro Kunde, geringeren Kosten für die Kundenakquise und einer langfristigen Bindung. Ab dem vierten Quartal wurde die Hälfte der Käufe von Haustier- und Lebensversicherungen von bestehenden Kunden getätigt.

Lemonade startet neue Produkte in einem rasanten Tempo und ist noch lange nicht fertig. In diesem Zusammenhang scheint sein größtes Projekt gleich um die Ecke zu sein.

„Der bedeutendste Start, den wir je gemacht haben“.

Auf der Telefonkonferenz zum vierten Quartal sagte CEO Daniel Schreiber, dass bei Lemonade mehr Leute an einem noch anzukündigenden Projekt arbeiten als an jedem anderen Produkt. Sowohl Schreiber als auch Wininger machten mehrere Anspielungen auf ein massives Projekt, über das sie nicht sprechen konnten, aber Schreiber betonte, dass „wie bei neuen Geografien, unsere Ambitionen für neue Produkte expansiv sind.“

Das Management sagte, dass es beim Einstieg in die Lebensversicherung nicht viel zu verlieren hat. Es hat bereits die Infrastruktur, um verschiedene Produkte zu handhaben, was weniger Vorlaufkosten bedeutet, um es zu erstellen, und es hat auch mehr als 1 Million Kunden, um es ohne zusätzlichen Marketingaufwand zu vermarkten. Das gilt auch für zukünftige Starts.

Die offensichtlichsten nächsten Schritte für Lemonade wären Auto- oder Krankenversicherungen. Es gibt bereits Insurtech-Unternehmen, die beides anbieten, wie zum Beispiel Root, das digitale Autoversicherungen anbietet und Lemonades ähnlichster Konkurrent wäre. Root hat nicht annähernd so viel Aufsehen erregt wie Lemonade, möglicherweise weil es nicht so schnell wächst und viele Fragen offen lässt. Wenn Lemonade in diesen Bereich einsteigt, ist es eine starke Ergänzung zu seiner Produktpalette für junge und arbeitende Menschen. Ich sehe das als einen großartigen Schritt, um sich zu verzweigen und den Umsatz in einem Bereich anzukurbeln, in dem es nicht viel digitale Konkurrenz gibt.

Gleichzeitig lässt das Management das neue Produkt als ein riesiges Unterfangen erscheinen, was natürlich zu Gesprächen über Krankenversicherungen führt. Dies kommt jedoch mit viel mehr Regulierung und vielen verschiedenen beweglichen Teilen daher. Das übersteigt bereits den Rahmen der aktuellen Infrastruktur und ist nicht der intuitive nächste Schritt. Es gibt auch Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind, wie zum Beispiel Oscar Health. Wenn Lemonade in diese Richtung geht, dann ist das tatsächlich ambitioniert und erfordert Investitionen. Ich wäre allerdings überrascht, wenn die Krankenversicherung der nächste Schritt wäre.

Als Aktionär bin ich gespannt, was das neue Produkt ist, und basierend auf Lemonades Geschichte glaube ich, dass es dem Unternehmen langfristig einen Mehrwert bringen wird.

Der Artikel Was ist das geheime Projekt von Lemonade? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, die mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Jennifer Saibil auf Englisch verfasst und am 20.04.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Lemonade.

Motley Fool Deutschland 2021