Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.284,19
    -247,41 (-1,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.348,60
    -78,54 (-2,29%)
     
  • Dow Jones 30

    29.590,41
    -486,29 (-1,62%)
     
  • Gold

    1.651,70
    -3,90 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    0,9681
    -0,0156 (-1,59%)
     
  • BTC-EUR

    19.436,85
    -295,50 (-1,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    434,61
    -9,92 (-2,23%)
     
  • Öl (Brent)

    79,43
    +0,69 (+0,88%)
     
  • MDAX

    22.541,58
    -725,72 (-3,12%)
     
  • TecDAX

    2.656,28
    -46,58 (-1,72%)
     
  • SDAX

    10.507,96
    -402,44 (-3,69%)
     
  • Nikkei 225

    27.153,83
    -159,27 (-0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.018,60
    -140,92 (-1,97%)
     
  • CAC 40

    5.783,41
    -135,09 (-2,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.867,93
    -198,87 (-1,80%)
     

Gehackt! Portugals Staatschef und Ministerpräsident Opfer einer Cyberattacke

Die persönlichen Daten von Portugals Ministerpräsidenten António Costa und von Staatschef Marcelo Rebelo de Sousa wurden von der Hackergruppe „Ragnar Locker“ im Dark Web veröffentlicht. Auch sensible Daten von hohen Regierungsbeamten und Abgeordneten wurden publiziert.

„Ragnar Locker“ griff die Fluggesellschaft TAP am 25. August an und veröffentlichte Daten von rund 1,5 Millionen Kunden, so Christine Ourmières-Widener, Direktorin von TAP Air Portugal: „Dieser Cyberangriff war sehr komplex. Man hat alle Daten, die unseres Wissens nach gehackt wurden, veröffentlicht. Es sind Daten wie Namen, Adressen, wir haben auch Pass- und E-Mail-Daten. Es gibt aber keine Bankdaten. Die Hacker behaupten, sie hätten weiterhin Fernzugriff auf die TAP-Systeme.“

Nach und nach wird das Ausmaß dieses Hacks auf die Fluggesellschaft TAP deutlich: Die portugiesische Polizei und das nationale Zentrum für Cybersicherheit sind bislang offenbar nicht in der Lage, den Fall aufzuklären.