Deutsche Märkte geschlossen

Gefahr per iMessage: Datenverlust nach manipulierter Nachricht

Antonie Hänel
Freie Autorin

Die Daten auf iPhones und iPads mit iMessage-Funktion “leben” derzeit gefährlich: Der Empfang einer manipulierten Nachricht kann zum Absturz der Geräte führen, nachdem diese komplett neu aufgesetzt werden müssen. Doch es gibt eine einfache Lösung.

Gefahr für Daten auf iPhones und iPads. (Bild: REUTERS/ Regis Duvignau)

Eine über iMessage empfangene, manipulierte Nachricht kann für die Daten auf iPhones und iPads das Aus bedeuten, wie “heise.de” berichtet.

Wurde die Nachricht empfangen, stürzt unter anderem der Homescreen des Geräts ab, woraufhin keine Bedienoberfläche mehr angezeigt wird und keine Eingaben mehr möglich sind.

Lesen Sie auch: Microsoft bleibt wertvollstes Unternehmen der Welt

Auch ein Neustart hilft nicht. Die einzige Möglichkeit, sein iPhone oder iPad wieder in Betrieb zu nehmen, ist es etwa per Fernlöschung zu löschen und neu aufzusetzen oder über den Wiederherstellungsmodus zu reaktivieren.

Daten, die seit dem letzten automatischen Backup nicht gespeichert wurden, wird man danach nicht mehr wiedersehen.

Doch mittlerweile gibt es eine einfache Möglichkeit, die manipulierte Nachricht gar nicht erst zu erhalten: Das Update iOS 12.3 installieren. Darin ist – unter anderem – dieser Fehler behoben worden. Und Sie haben eine Sorge weniger.

Bericht: Apple will Mac Pro-Produktion nach China verlegen

VIDEO: Sieben kuriose Fakten über Apple