Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 3 Minuten
  • DAX

    15.442,08
    -145,28 (-0,93%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.137,74
    -45,17 (-1,08%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +916,96 (+2,67%)
     
  • Gold

    1.766,90
    -1,40 (-0,08%)
     
  • EUR/USD

    1,1616
    +0,0015 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    52.348,20
    -744,73 (-1,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.421,88
    +46,66 (+3,39%)
     
  • Öl (Brent)

    83,04
    +0,76 (+0,92%)
     
  • MDAX

    34.252,38
    -106,03 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    3.705,96
    -20,28 (-0,54%)
     
  • SDAX

    16.615,15
    -7,78 (-0,05%)
     
  • Nikkei 225

    29.025,46
    +474,56 (+1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.189,93
    -44,10 (-0,61%)
     
  • CAC 40

    6.657,16
    -70,36 (-1,05%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +325,74 (+2,24%)
     

Geely-Gründer will in Smartphone-Geschäft einsteigen

·Lesedauer: 1 Min.
Li Shufu, CEO von Geely.
Li Shufu, CEO von Geely.

Der Gründer von Geely, dem chinesischen Mutterkonzern von Volvo, Li Shufu will in das Smartphone-Geschäft einsteigen. Das berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters. Eine Notiz, in die Reuters Einsicht nehmen konnte, zeigt, dass Li Shufu bis 2023 das erste Gerät auf den Markt bringen und im ersten Jahr drei Millionen davon verkaufen will. Dafür will Geely rund 1,5 Milliarden Dollar investieren.

Gelingt dieses Ziel, wäre Geely der erste etablierte Autohersteller, der auch Smartphones verkauft. Derzeit wird der Markt von Technologieunternehmen wie Samsung, Apple oder Xiaomi beherrscht.

Telekommunikationskonzerne, wie Huawei oder Xiaomi, drängen dagegen auf den Automarkt. Es bestehe eine enge Verbindung zwischen „Technologien in intelligenten Fahrzeug-Cockpits und Smartphone-Softwaretechnologien“, wird Li in einer Mitteilung zitiert. Der Haupttrend in der kommenden Zukunft bestehe darin, „grenzüberschreitende Nutzer-Ökosysteme zu schaffen“. Wie das Handelsblatt schreibt, hat Li bereits in Flug- und Helikopter-Taxis investiert. Geely ist auch Großaktionär des deutschen Autobauers Daimler.

tel

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.