Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.175,40
    +193,49 (+1,38%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.708,39
    +51,36 (+1,40%)
     
  • Dow Jones 30

    31.915,64
    +653,74 (+2,09%)
     
  • Gold

    1.852,30
    +10,20 (+0,55%)
     
  • EUR/USD

    1,0685
    +0,0123 (+1,16%)
     
  • BTC-EUR

    28.196,14
    -18,32 (-0,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    676,26
    +1,38 (+0,20%)
     
  • Öl (Brent)

    109,88
    -0,40 (-0,36%)
     
  • MDAX

    29.452,52
    +252,57 (+0,86%)
     
  • TecDAX

    3.092,70
    +19,44 (+0,63%)
     
  • SDAX

    13.430,07
    +232,76 (+1,76%)
     
  • Nikkei 225

    27.001,52
    +262,49 (+0,98%)
     
  • FTSE 100

    7.513,44
    +123,46 (+1,67%)
     
  • CAC 40

    6.358,74
    +73,50 (+1,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.520,33
    +165,72 (+1,46%)
     

GEA Aufsichtsrat: Hauptversammlung wählt zwei neue Mitglieder

DGAP-News: GEA Group Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Personalie
GEA Aufsichtsrat: Hauptversammlung wählt zwei neue Mitglieder
28.04.2022 / 15:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hauptversammlung

GEA Aufsichtsrat: Hauptversammlung wählt zwei neue Mitglieder -gerichtliche Bestellung einer neuen Arbeitnehmervertreterin beantragt

Düsseldorf, 28. April 2022 - Auf der heutigen Hauptversammlung der GEA Group Aktiengesellschaft wurden zwei neue Aufsichtsratsmitglieder gewählt. Jörg Kampmeyer, Geschäftsführender Gesellschafter der Gebr. Knauf KG, sowie Dr. Jens Riedl, Investmentpartner bei der Groupe Bruxelles Lambert (GBL). Zudem hat die Gesellschaft die gerichtliche Bestellung von Nancy Böhning als neues Mitglied auf Arbeitnehmerseite beim zuständigen Gericht beantragt.

Jörg Kampmeyer (53) ist seit dem 1. Januar 2022 gerichtlich bestelltes Mitglied des Aufsichtsrates, nachdem Frau Dr. Molly P. Zhang ihr Mandat zum 31. Dezember 2021 niedergelegt hatte. Mit der Wahl durch die Hauptversammlung wurde das Aufsichtsratsmandat von Jörg Kampmeyer als Vertreter der Anteilseigner nunmehr bis zur Hauptversammlung 2025 bestätigt.

Dr. Jens Riedl (48) tritt mit seiner heutigen Wahl erstmals in den Aufsichtsrat ein. Er folgt auf Colin Hall, der sein Mandat mit Wirkung zum Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung 2022 niedergelegt hat. Dr. Jens Riedl vertritt die Anteilseigner im Aufsichtsrat. Der gebürtige Kölner war vor seinem Einstieg bei GBL Anfang 2022 Partner und Leiter des globalen Sektors Industrie und Unternehmensdienstleistungen bei der Private-Equity Gesellschaft Permira. Vorher hatte er 19 Jahre lang verschiedene Positionen bei Boston Consulting Group inne und war zuletzt Senior Partner.

Die Gesellschaft hat zudem beim zuständigen Amtsgericht Düsseldorf beantragt, Nancy Böhning (43), Ressortleiterin Politik und Verbände IG Metall, als neues Mitglied im Aufsichtsrat auf Arbeitnehmerseite zu bestellen. Sie folgt auf Prof. Dr. Cara Röhner, die ihr Amt zum Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung 2022 niederlegt hat, nachdem sie einen Ruf an die Hochschule RheinMain angenommen hat und somit aus den Diensten der IG Metall ausgeschieden ist. Nancy Böhning war vor ihrem Eintritt 2019 bei IG Metall in verschiedenen Funktionen innerhalb der SPD tätig, unter anderem auch als Bundesgeschäftsführerin.

"Mit der Bestätigung von Jörg Kampmeyer und der Neuwahl von Dr. Jens Riedl wird die im Aufsichtsrat vertretene Expertise hervorragend ergänzt. Gleichzeitig verspricht die beantragte Bestellung von Nancy Böhning eine ausgezeichnete Komplementierung auf der Arbeitnehmerseite. Der Aufsichtsrat freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit," so der scheidende Aufsichtsratsvorsitzende Klaus Helmrich. "Zugleich bedauern wir die Entscheidung von Colin Hall und Prof. Dr. Cara Röhner zur Amtsniederlegung. Wir bedanken uns für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen ihnen alles Gute."

 

Media Relations
Anne Putz
Peter-Müller-Str. 12, 40468 Düsseldorf
Telefon +49 211 9136-1500
anne.putz@gea.com

Über GEA
GEA ist weltweit einer der größten Systemanbieter für die Nahrungsmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie. Der 1881 gegründete und international tätige Technologiekonzern fokussiert sich dabei auf Maschinen und Anlagen sowie auf anspruchsvolle Prozesstechnik, Komponenten und umfassende Servicedienstleistungen. Mit mehr als 18.000 Beschäftigten
in fünf Divisionen und 62 Ländern generierte der Konzern im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von mehr als 4,7 Mrd. EUR. Weltweit verbessern die Anlagen, Prozesse und Komponenten von GEA die Effizienz und Nachhaltigkeit von Produktions-prozessen. Sie tragen erheblich dazu bei, den CO2-Ausstoß, den Einsatz von Plastik und Lebensmittelabfall zu reduzieren. Dadurch leistet GEA einen entscheidenden Beitrag auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft, ganz im Sinne des Unternehmenszwecks "Engineering for a better world".

GEA ist im deutschen MDAX und im STOXX(R) Europe 600 Index notiert und gehört zu den Unternehmen, aus denen sich die Nachhaltigkeitsindizes DAX 50 ESG und MSCI Global Sustainability zusammensetzen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter gea.com.
Sollten Sie keine weiteren Mitteilungen der GEA erhalten wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an pr@gea.com.




Kontakt:
GEA Group Aktiengesellschaft
Tel. +49 (0)211 9136 1081
Fax +49 (0)211 9136 31087
gea.com


28.04.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

GEA Group Aktiengesellschaft

Peter-Müller-Straße 12

40468 Düsseldorf

Deutschland

Telefon:

+49 (0)211 9136-0

Fax:

+49 (0)211 9136-31087

E-Mail:

ir@gea.com

Internet:

www.gea.com

ISIN:

DE0006602006

WKN:

660200

Indizes:

MDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, München; Freiverkehr in Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1338795


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.