Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 57 Minuten
  • Nikkei 225

    29.801,12
    -38,59 (-0,13%)
     
  • Dow Jones 30

    33.919,84
    -50,63 (-0,15%)
     
  • BTC-EUR

    36.028,54
    -531,30 (-1,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.044,62
    -19,23 (-1,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.746,40
    +32,49 (+0,22%)
     
  • S&P 500

    4.354,19
    -3,54 (-0,08%)
     

Gazprom & Nord Stream 2: Ende August endlich fertig!

·Lesedauer: 2 Min.

Bei Gazprom (WKN: 903276) und Nord Stream 2 gibt es aufregende Neuigkeiten. Zugegebenermaßen ist es zuletzt wirklich ruhig um die umstrittene EU-Pipeline geworden. Das liegt natürlich insbesondere daran, dass die USA und Deutschland sich über eine Fertigstellung geeinigt haben.

Der Bau von Nord Stream 2 konnte daher in die finale Phase gehen. Über den Sommer hinweg haben die Verlegeschiffe ihre Arbeit konsequent fortgeführt. Das wiederum hat zum Donnerstag dieser Woche zu einer spannenden Neuigkeit geführt.

Sagen wir es so: Für die Gazprom-Aktie könnte mit Bezug auf Nord Stream 2 ein langes Kapitel noch im August zu Ende gehen. Oder eigentlich erst anfangen. Riskieren wir heute daher einen Blick auf die spannende Schlagzeile.

Gazprom & Nord Stream 2: Was lange währt, wird endlich gut?

Im Kontext der Gazprom-Aktie gibt es jetzt einen Paukenschlag. So plant das Management der Betreibergesellschaft, dass der Bau der umstrittenen EU-Pipeline noch in diesem August fertiggestellt werden soll. Das heißt: In den kommenden ca. anderthalb Wochen dürfte der Bau zu Ende gehen.

Zudem möchte das Management noch in diesem Jahr eine ordentliche Menge Erdgas durch die Röhre pumpen. Zwar wisse man noch nicht, wie es konkret mit dem Betrieb weitergeht. Beziehungsweise, zu welchem Startzeitpunkt das erste Erdgas durch die Röhre fließt. Allerdings sollen insgesamt 5,6 Mrd. Kubikmeter Erdgas in 2021 die Röhre passieren, wie verschiedene Medien unter Berufung auf die Nachrichtenagentur dpa berichten.

Vielleicht ein Vergleichswert: Gazprom hat in diesem Jahr bereits 33,7 Mrd. Kubikmeter Erdgas durch die bestehende Nord Stream-Pipeline gepumpt. Ein Wert, der womöglich zeigen könnte, dass der zweite Doppelstrang dringend nötig ist. Die Kapazitätsgrenzen sind bereits seit einiger Zeit ausgeschöpft. Zudem handelt es sich bei diesem Wert um eine Zahl, die höher liegt als im vorherigen Jahr 2020, als insgesamt 59,3 Mrd. Kubikmeter durch die bestehende Pipeline geflossen sind.

Harte Fakten, Thema bald zu Ende

Bei Gazprom und Nord Stream 2 scheint sich daher dieses Thema bald dem Ende zu nähern. Mit Blick auf die jetzige Nachricht erkennen wir, dass der Erdgaskonzern und die Betreibergesellschaft baulich fast am Ende sind. Noch in diesem Hochsommer sollen harte Fakten geschaffen sein.

Auch der Betrieb ist augenscheinlich keine größere Baustelle, wenn die Inbetriebnahme noch 2021 erfolgt. Beziehungsweise wenn sogar ein größeres Volumen an Erdgas durch den Doppelstrang fließen soll. Insofern sind diese Neuigkeiten definitiv besonders gut. Ja, man könnte sagen, dass dieses leidige und mehrjährige Thema mit dieser Unternehmensmitteilung jetzt zu Ende geht. Wobei das eigentliche Kapitel mit dem Liefern von Erdgas ja eigentlich mit Fertigstellung und Inbetriebnahme beginnt. Witzig, irgendwie.

Der Artikel Gazprom & Nord Stream 2: Ende August endlich fertig! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.