Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 15 Minuten
  • DAX

    15.635,79
    -276,54 (-1,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.235,24
    -64,37 (-1,50%)
     
  • Dow Jones 30

    34.715,39
    -313,26 (-0,89%)
     
  • Gold

    1.833,00
    -9,60 (-0,52%)
     
  • EUR/USD

    1,1338
    +0,0021 (+0,18%)
     
  • BTC-EUR

    34.098,69
    -3.253,89 (-8,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    909,86
    -85,40 (-8,58%)
     
  • Öl (Brent)

    83,95
    -1,60 (-1,87%)
     
  • MDAX

    33.745,38
    -594,99 (-1,73%)
     
  • TecDAX

    3.518,68
    -72,23 (-2,01%)
     
  • SDAX

    15.446,24
    -316,79 (-2,01%)
     
  • Nikkei 225

    27.522,26
    -250,67 (-0,90%)
     
  • FTSE 100

    7.515,91
    -69,10 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    7.085,34
    -108,82 (-1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.154,02
    -186,23 (-1,30%)
     

Gazprom-Aktie: 584,4 Mrd. Rubel Nettogewinn und 11,6 % Dividende?

·Lesedauer: 2 Min.
Pipelines mit Sonnenuntergang
Pipelines mit Sonnenuntergang

Gazprom (WKN: 903276)-Aktien reagierten positiv auf die Bekanntgabe der Ergebnisse zum dritten Quartal 2021. In diesem konnte der russische Staatskonzern seinen Umsatz um 69,7 % auf 2.373 Mrd. Russische Rubel steigern. Das Ergebnis verbesserte sich von -247,7 auf 584,4 Mrd. Russische Rubel. Damit übertraf Gazprom die durchschnittlichen Analystenschätzungen, was meist zu steigenden Aktienkursen führt.

Gründe für den hohen Gazprom-Gewinn

Gazprom erzielte mit diesen Zahlen aber auch neue Rekordwerte. Doch wer in Aktien investiert, sollte auch immer die Hintergründe und Zusammenhänge verstehen, um die Situation richtig einschätzen zu können. So entstand aufgrund der zwischenzeitlichen Wirtschaftsschließung und ihrer anschließenden Öffnung ein sehr großer Nachholbedarf in der Wirtschaft. Viele Firmen möchten ihre entstanden Verluste so schnell wie möglich wieder ausgleichen.

Dies führt zu einer starken Nachfrage nach allen Rohstoffen und Vorprodukten, die derzeit einen Engpass darstellen. So steigen die Preise kurzfristig sehr stark (erhöhte Inflation), wovon auch Gazprom profitiert. So ist der Erdgaspreis innerhalb eines Jahres (in US-Dollar gerechnet) um mehr als 85,9 % angezogen (29.11.2021). Dennoch, langfristig betrachtet liegt er immer noch weit unter dem Allzeithoch aus dem Jahr 2008.

Russlands Erdgasbedarf ist ebenfalls gestiegen, sodass das Land zunächst seine eigenen Reserven auffüllt. Dies führt im Ausland zu Versorgungsengpässen, die beispielsweise in Europa zu einem Mehrjahrestief bei den Erdgasreserven geführt haben. Im dritten Quartal 2021 verbesserte sich Gazproms Erdgasverkauf um 1,46 % auf 97,5 bcm und in den ersten drei Quartalen 2021 um 13,2 % auf 369,8 bcm. Der Konzern geht davon aus, dass sich diese Situation kurzfristig nicht ändern wird, sodass er auch im vierten Quartal 2021 und im ersten Quartal 2022 weitere Rekordergebnisse erwartet.

Seit Jahresbeginn 2021 stieg Gazproms Umsatz um 56,4 % auf 6.725,1 Mrd. Russische Rubel und das Ergebnis von -202,2 auf 1.579,9 Mrd. Russische Rubel. Dieser Gewinn liegt bereits jetzt über dem Rekordjahr 2018.

Gazprom wahrscheinlich mit Rekorddividende

Die hohen Ergebnisse könnten auch zur einer Rekorddividende führen. Einige Schätzungen gehen von 39,61 Russische Rubel je Aktie aus, was derzeit immer noch einer Dividendenrendite von 11,6 % entsprechen würde. Die Aktie ist mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von nur 0,53 immer noch sehr niedrig bewertet (29.11.2021).

Dämpfende Faktoren

Doch dies hat auch seine Gründe. So muss der Erdöl- und Erdgas-Konzern in den kommenden Jahren sehr viel Geld in seinen Umbau investieren. Nur so lassen sich die geforderten CO2-Ziele erreichen. Gazprom denkt derzeit an die Wasserstoff-Produktion unter Verwendung von Erdgas, die jedoch ebenfalls Emissionen verursacht. Hinzu kommt, dass sich die aktuelle Extremsituation zukünftig entspannen sollte, was die Nachfrage und die Preise wieder dämpft.

Der Artikel Gazprom-Aktie: 584,4 Mrd. Rubel Nettogewinn und 11,6 % Dividende? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.