Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.529,39
    +39,09 (+0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.977,90
    -6,60 (-0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    34.429,88
    +34,87 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.811,40
    -3,80 (-0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0531
    +0,0002 (+0,0211%)
     
  • BTC-EUR

    16.109,28
    -109,52 (-0,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    404,33
    +2,91 (+0,72%)
     
  • Öl (Brent)

    80,34
    -0,88 (-1,08%)
     
  • MDAX

    26.183,85
    +229,14 (+0,88%)
     
  • TecDAX

    3.137,63
    +2,81 (+0,09%)
     
  • SDAX

    12.670,76
    +115,75 (+0,92%)
     
  • Nikkei 225

    27.777,90
    -448,18 (-1,59%)
     
  • FTSE 100

    7.556,23
    -2,26 (-0,03%)
     
  • CAC 40

    6.742,25
    -11,72 (-0,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.461,50
    -20,95 (-0,18%)
     

Gas-Krise beim "Perfekten Dinner": Bei Jenny springt der Beefer nicht an

Schlechtes Timing: Jennys Beefer zieht kein Gas. (Bild: RTL)
Schlechtes Timing: Jennys Beefer zieht kein Gas. (Bild: RTL)

An Tag 3 der Outdoor-Woche bei "Das perfekte Dinner" grillt Jennifer (28), genannt Jenni, in Duisburg, wo sie mit ihrem Freund mit beachtlichem Garten inklusive Bar und Pool wohnt. "Für mich ist Grillen die effektivste Art von Fettverbrennung", ist die Gastgeberin bestens gerüstet. Nur Nachtisch kann sie nicht ...

Jenni, Fachassistentin im Veterinäramt, ist gelernte Fleischerin und hat deshalb echt Ahnung von der Materie. "Ich hab den Gasgrill, die Feuerschale, den Kohlegrill, unseren Beefer und ich werde heute auch noch mit dem Dutch Oven arbeiten", stellt sie ihre Gerätschaften an Tag 3 der Outdoor-Woche bei "Das perfekte Dinner" vor. "Ich bin damit groß geworden", gehört Fleisch für Jenni einfach zum Leben. Das erkennt man auch an ihrem Menü:

  • Vorspeise: Surf & Turf - Steak, Gambas und feurig-fruchtige Mangosalsa auf Pflücksalat

  • Hauptspeise: Rippchen aus dem Kohlenpott - Spareribs, asiatischer Coleslaw, Ananas in Speck und Twisterpotatoes mit Sour Cream

  • Nachspeise: Beschwipste Nektarine mit Thymian-Pinienkern-Honig und Amarettini-Vanilleeis

"Ananas in Speck", reibt sich Olli (47) den Bauch. "Das wird glaub ich geil." Lars (52) läuft allein bei dem Gedanken das Wasser im Mund zusammen: "Das ist Böse, weil das schmeckt mega lecker." Das Steak zur Vorspeise überrascht jedoch. "Darf nicht zu groß sein", meint Sabrina (28). Sogar die Fleischliebhaber Olli und Lars wollen's lieber übersichtlich: "Es sollte schon irgendwas easy Leichtes sein."

Jenni drapiert die Rippchen neben den Cole-Slaw. Dazu gibt's frittierte Kartoffelecken vom Dutch Oven.
 (Bild: RTL)
Jenni drapiert die Rippchen neben den Cole-Slaw. Dazu gibt's frittierte Kartoffelecken vom Dutch Oven. (Bild: RTL)

Der Beefer geht nicht an

"Das Steak in der Vorspeise wird auf dem Beefer zubereitet", kündigt Jenni an. Als Gegenkomponente gibt es Black Tiger Garnelen. Dann passiert das Unerwartete: Der Beefer geht nicht an. "Och Leute", seufzt Jenni. "Ich kriege gerade noch kein Gas", probiert sie es weiter. Am Nachmittag ging's doch noch. Olli beruhigt sie: "Meiner macht das auch." Dann springt endlich der Funke über. Kurz darauf serviert Jenni die reichlich beladenen Teller. "Die Salsa is geil", kürt Ronny (60) die Soße als sein Highlight. Aber: "Fleisch war leider kalt."

Auch bei den Schweinerippchen aus dem Dutch Oven hapert es an der Temperatur. "Die Spareribs waren nicht mehr heiß", bemängelt Lars. "Die Kartoffeln waren auch nicht heiß. Temperaturmäßig war das nicht optimal." Sabrina hat hingegen nichts auszusetzen: "Ich war mega begeistert."

Die Vorspeisenteller sind reichlich mit Steak und Gambas beladen, von links: Lars, Ronny, Gastgeberin Jenni, Sabrina und Olli.
 (Bild: RTL)
Die Vorspeisenteller sind reichlich mit Steak und Gambas beladen, von links: Lars, Ronny, Gastgeberin Jenni, Sabrina und Olli. (Bild: RTL)

Sabrina: "Das Eis hat mir leider nicht geschmeckt"

Mit Desserts hat Jenni wenig Erfahrung, trotzdem karamellisiert sie die beschwipste Nektarine auf dem Grill in Thymian-Pinienkern-Honig. Dazu garniert sie selbstgemachtes Amarettini-Vanilleeis. "Ich hatte so viel Angst, weil es einfach nicht mein Ding ist", bringt Jenni den Süßkram auf die Teller. Das merkt Sabrina: "Das Eis hat mir leider nicht wirklich geschmeckt." Ihr fehlt der Zucker, Olli ist zu viel Sahne drin: "Kann leider passieren, ist jetzt passiert, kann man nix mehr dran ändern."

"Ich selber bin so ein bisschen unzufrieden", rechnet Jenni mit Kritik. Sabrina tut sich bei der Bewertung schwer: "Der Nachtisch hat's leider so ein bisschen nach hinten gerissen." Die 31 Punkte reichen Jenni vorerst für den zweiten Platz.

Karamellisierte Nektarine und Vanilleeis runden das Grill-Menü ab.
 (Bild: RTL)
Karamellisierte Nektarine und Vanilleeis runden das Grill-Menü ab. (Bild: RTL)