Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 41 Minuten
  • Nikkei 225

    30.118,35
    +446,65 (+1,51%)
     
  • Dow Jones 30

    31.961,86
    +424,51 (+1,35%)
     
  • BTC-EUR

    40.928,00
    -1.444,53 (-3,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    994,96
    +0,28 (+0,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.597,97
    +132,77 (+0,99%)
     
  • S&P 500

    3.925,43
    +44,06 (+1,14%)
     

Garg fordert Impfangebot in Deutschland bis zu den Sommerferien

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) fordert mehr Tempo bei den Corona-Impfungen in Deutschland. Die Bundesregierung solle "dieses Mal wirklich alles Menschenmögliche" unternehmen, um den Menschen bis zu den Sommerferien ein Impfangebot zu machen, sagte der FDP-Politiker der "Welt" (Freitag). "Die Geduld der Menschen ist jetzt schon überstrapaziert.". Der derzeitige Impfplan sieht vor, dass bis Mitte Februar alle Pflegeheimbewohner ein Impfangebot bekommen, bis Ende März alle Über-80-Jährigen und bis Ende des Sommers, also bis zum September dann alle. So hatte es Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag bekräftigt.