Deutsche Märkte geschlossen

Ganz klarer Fall: Warum ich der Aktie von Cisco Systems eine Kursverdopplung zutrauen würde!

·Lesedauer: 3 Min.
Deutsche Telekom Edge Computing Cisco Systems
Deutsche Telekom Edge Computing Cisco Systems

Es sind eigentlich schon seit einigen Jahren vor allem Technologieaktien, die eine sehr beeindruckende Performance an den Tag legen. In diesem Segment konnte man als Anleger in vielen Fällen also eine recht ordentliche Rendite einfahren. Doch längst nicht alle Werte aus diesem Bereich waren die reinsten Überflieger an der Börse. Einige scheinen dieser positiven Entwicklung noch etwas hinterherzuhinken.

So zum Beispiel auch das US-amerikanische Unternehmen Cisco Systems (WKN: 878841). Wohl absolut zu Recht kann man den Netzwerkspezialisten aus Kalifornien als Pionier des Internets bezeichnen. Durch den Internetboom um die Jahrtausendwende war der Konzern damals mit einem Börsenwert von 555 Mrd. US-Dollar sogar kurzzeitig das teuerste Unternehmen der Welt.

Nachdem es nach dem Platzen der Technologieblase im Jahr 2000 etwas ruhiger um den Netzwerkausrüster geworden war, ging es die letzten Jahre mit dem Kurs langsam wieder aufwärts. Auch wird bereits seit dem Jahr 2011 regelmäßig eine Dividende gezahlt. Wenn die positive Entwicklung anhält, könnte die Cisco-Aktie vielleicht schon bald ihren Höchststand vom März 2000 übertreffen. Ich persönlich würde ihr nämlich aus heutiger Sicht durchaus eine Kursverdopplung zutrauen.

Optimismus ist Trumpf

Was lässt mich glauben, dass sich die Papiere von Cisco im Kurs verdoppeln könnten? Natürlich muss man hier sagen, dass dies nicht in den nächsten paar Wochen passieren sollte. Doch mittelfristig stehen die Chancen gut, dass die Aktie weiter an Fahrt aufnehmen könnte. Interessantes konnte man beispielsweise am 15.09.2021 auf einem Investorentag von Cisco Systems erfahren.

Der Konzern setzt nämlich zunehmend auf Abomodelle und Dienstleistungen. Das ist natürlich sehr praktisch, da gerade Abonnements immer wiederkehrende Zahlungen generieren und Planungssicherheit schaffen. Außerdem setzt Cisco Systems jetzt verstärkt auf Wachstumsmärkte. Auch dies könnte man für einen richtigen Schritt halten. Werden so doch die Abhängigkeiten von reifen Märkten, die eventuell nur noch begrenzte Perspektiven bieten könnten, verringert.

Und noch etwas macht mich relativ sicher, dass die Cisco-Aktie weiter im Kurs ansteigen könnte. Schaut man sich nämlich einmal die Gewinnentwicklung des Unternehmens an, dann kann man feststellen, dass im letzten Fiskaljahr fast 300 % mehr Gewinn erwirtschaftet wurde als im Geschäftsjahr 2000. Doch damals, noch kurz vor dem Technologiecrash, notierte die Aktie wesentlich höher als heute. Auch dieser Umstand könnte von den Märkten meines Erachtens vielleicht schon bald honoriert werden.

Aktie bietet Chancen

Wie sieht es derzeit bei den Papieren von Cisco Systems aus? Auf einem Kursniveau von 56,20 US-Dollar (20.10.2021) notieren sie aktuell in New York rund 43 % höher als vor zwölf Monaten und stolze 227 % höher als noch vor zehn Jahren. Bewertet wird die Cisco-Aktie mit einem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 22 und sie bietet ihren Investoren derzeit eine Dividendenrendite von 2,63 %.

Obwohl sie die letzten zehn Jahre eine erfreuliche Kursentwicklung gezeigt hat, liegt ihr aktueller Kurs immer noch fast 30 % unter ihrem absoluten Höchststand vom März 2000. Aufgrund der aktuell recht positiven Rahmenbedingungen, des derzeitigen Fokus auf Wachstumsmärkte und Abomodelle sowie der soliden Gewinnentwicklung könnte ich mir, zumindest mittelfristig, sogar eine Kursverdopplung der Cisco-Aktie vorstellen. Wer genauso denkt, könnte sich also durchaus einmal etwas genauer mit dem Netzwerktechniker aus Kalifornien beschäftigen.

Der Artikel Ganz klarer Fall: Warum ich der Aktie von Cisco Systems eine Kursverdopplung zutrauen würde! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt Aktien von Cisco Systems. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.