Deutsche Märkte geschlossen

Ganymed Robotics sammelt über die Erweiterung der Serie B weitere 15 Mio. EUR ein und erhöht damit den Gesamtbetrag auf 36 Mio. EUR

  • Der European Innovation Council (EIC) Fonds, über das EIC Accelerator Program, und Cap Horn schließen sich dem bestehenden Pool an strategischen Investoren an.

  • Bpifrance, die nationale französische Investmentbank, stellt 1 Mio. EUR Fremdkapital zu günstigen Konditionen zur Verfügung.

  • Die Mittel werden verwendet, um die Entwicklung des einzigartigen chirurgischen Roboterassistenten des Unternehmens für die Knieendoprothetik abzuschließen und die Einführung in Angriff zu nehmen.

PARIS, January 04, 2023--(BUSINESS WIRE)--Ganymed Robotics, ein Entwickler von Bildverarbeitungssoftware und Robotik-Technologien für orthopädische Chirurgen, gab bekannt, dass es seine Serie B mit einem zusätzlichen Abschluss von 15 Mio. EUR erweitert hat, wodurch sich der Gesamtbetrag der Serie B auf 36 Mio. EUR erhöht. Der Fonds des European Innovation Council investiert über sein Accelerator Program und Cap Horn 14 Mio. EUR. Bpifrance, die nationale französische Investitionsbank, hat ein Darlehen in Höhe von 1 Mio. EUR zur Finanzierung der anstehenden Arbeiten für den Zugang zum Markt gewährt. Der erste Abschluss der Serie B in Höhe von 21 Mio. EUR unter der Führung von Cathay Health und mit Beteiligung von Crédit Mutuel Innovation, Kurma Partners und BNP Paribas Développement wurde im Juli 2022 bekannt gegeben.

Die kombinierten Mittel werden verwendet, um die Entwicklung des chirurgischen Roboterassistenten für Knieendoprothetik (TKA) von Ganymed Robotics abzuschließen, die Zulassungs- und Marktzugangsaktivitäten zu beschleunigen und die Innovationsproduktpipeline zu diversifizieren.

„Wenige Monate nach dem überzeichneten ersten Abschluss der Serie B sind wir in einer äußerst soliden Position inmitten einer weltweiten Finanzierungskrise für Start-ups. Wir verfügen nun über die Ressourcen und das Fachwissen, um unsere einzigartige patentierte Technologie auf den Markt zu bringen, mit dem Ziel, Standard für den Gelenkersatz zu werden", sagt Sophie Cahen, CEO und Mitbegründerin von Ganymed Robotics.

„Roboterunterstützung, zusammen mit Bildführung und klinischen Entscheidungs-Tools, wird entscheidend sein, um die Grenzen des chirurgisch Machbaren zu erweitern und, was noch mehr Bedeutung hat, um allen Menschen überall eine qualitativ hochwertige Versorgung zu bieten, und zwar vor dem Hintergrund eines weltweiten Mangels an medizinischem Fachwissen und Personal. Ganymed Robotics ist mit seiner firmeneigenen intuitiven Technologie und seinem hochtalentierten Team einzigartig positioniert, um auf dem Gebiet des Gelenkersatzes in beiden Aspekten zu gewinnen", fügte Michel Therin, DVM, PhD, Vorsitzender des Vorstands von Ganymed Robotics, hinzu.

Ganymed Robotics hat sich zum Ziel gesetzt, den Zugang zu qualitativ hochwertiger orthopädischer Versorgung zu erleichtern und allen Patienten auf der ganzen Welt die Annehmlichkeit einer qualitativ hochwertigen Versorgung zu bieten. Das Unternehmen hat eine eigene Technologieplattform entwickelt, die auf zwei bahnbrechenden Innovationen basiert: der kontaktlosen Lokalisierung der Knochen und der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine. Die erste Anwendung ist ein Co-manipulierter chirurgischer Roboterassistent für die Totalendoprothese des Knies (TKA).

Es wird erwartet, dass der Markt für TKA allein in der OECD von 2,4 Millionen Eingriffen im Jahr 2021 auf 5,7 Millionen im Jahr 2030 ansteigen wird. Doch 95 % werden ohne technische Unterstützung durchgeführt, was zu suboptimalen Ergebnissen führt; die Unzufriedenheit der Patienten wird mit über 20 % bewertet. Das Gerät von Ganymed zielt darauf ab, sowohl das Ergebnis für den Patienten als auch die Erfahrung des Chirurgen in einer wertorientierten Pflegeumgebung zu verbessern. Nach der Totalendoprothese des Knies plant Ganymed, seine Technologieplattform zu erweitern, um auch andere Marktbedürfnisse anzusprechen.

Über Ganymed Robotics

Ganymed Robotics ist ein 2018 gegründetes Unternehmen für Medizintechnik, das die nächste Generation von robotischen Assistenztechnologien für die orthopädische Chirurgie entwickelt. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Ergebnisse für die Patienten, die Erfahrungen der Chirurgen und die Gesamteffizienz der Versorgung in den von ihm angestrebten Indikationen zu verbessern. Ganymed Robotics mit Sitz in Paris beschäftigt aktuell 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in enger Zusammenarbeit mit erstklassigen Ärzten und Beratern eine eigene Technologieplattform entwickeln, die Bildverarbeitung, einen Zweig der künstlichen Intelligenz, und Mechatronik kombiniert. Die erste Anwendung ist ein robotergestützter chirurgischer Assistent für Knie-Endoprothesen, ein häufiger und schnell wachsender Eingriff, der mit hohen Unzufriedenheitsraten von über 20 % verbunden ist. Ganymed Robotics beabsichtigt, seine Technologie schrittweise für andere orthopädische Indikationen zu implementieren. Ganymed Robotics wurde mit nationalen und internationalen Innovationspreisen ausgezeichnet, wie I-Lab, French Tech DeepNum20, French Tech Emergence, Deep Tech Pioneer, EIT Health, Wilco, EIC Accelerator. Für weitere Information: www.ganymedrobotics.com

Über die Anleger der Erweiterung der Serie B

Über den EIC-Fonds

Der European Innovation Council Fonds der Europäischen Kommission ist ein agnostischer Fonds: Er investiert in alle Technologien und Branchen sowie in alle EU-Länder und Länder, die mit Horizon Europe assoziiert sind. Er stellt die Investitionskomponente des EIC Accelerator für Mischfinanzierungen dar.

Der EIC-Fonds zielt darauf ab, eine kritische Finanzierungslücke zu schließen. Sein Hauptzweck besteht darin, Unternehmen bei der Entwicklung und Kommerzialisierung bahnbrechender Technologien zu unterstützen, eine Brücke zu Marktteilnehmern zu schlagen und das Risiko weiter zu verteilen, indem er ein großes Netzwerk von Kapitalanbietern und strategischen Partnern errichtet, die für Co-Investitionen und Folgefinanzierungen geeignet sind.

Der Fonds legt besonderes Augenmerk auf die Stärkung und Unterstützung von Gründerinnen sowie auf die Reduzierung der Innovationskluft zwischen den EU-Ländern.

Über Cap Horn

Cap Horn ist eine in Paris ansässige Risikokapitalgesellschaft, die in innovative Unternehmen in ganz Europa investiert und sich dabei auf die Bereiche Gesundheitstechnologie, Nachhaltigkeit und Unternehmenssoftware konzentriert. Wir arbeiten mit herausragenden Unternehmern zusammen und investieren zwischen 1 Mio. und 15 Mio. EUR in wachstumsstarke Unternehmen in der Früh- und Spätphase. Cap Horn verfügt über ein aktives Portfolio von 50 Unternehmen und unterstützt deren Entwicklung, indem es sein umfangreiches Netzwerk von führenden Unternehmern nutzt. Das 2011 gegründete Unternehmen ist Teil der Anaxago-Gruppe.

Die Investition von Cap Horn in Ganymed Robotics wird von Alex Heraud und Gaston Vasseur geleitet.

Über Bpifrance

Bpifrance ist die nationale französische Investmentbank. Sie finanziert Unternehmen – in jeder Phase ihrer Entwicklung – durch Darlehen, Garantien, Kapitalbeteiligungen und Exportversicherungen. Bpifrance stellt auch zusätzliche Finanzdienstleistungen (Schulungen, Beratung, etc.) zur Verfügung, um Unternehmern zu helfen, ihre Herausforderungen (Innovation, Export, etc.) zu erfüllen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.bpifrance.fr und presse.bpifrance.fr

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230103005726/de/

Contacts

Strategies & Image (S&I)
Anne Rein
+33 6 03 35 92 05
anne.rein@strategiesimage.com