Deutsche Märkte öffnen in 38 Minuten
  • Nikkei 225

    29.408,17
    -255,33 (-0,86%)
     
  • Dow Jones 30

    31.535,51
    +603,14 (+1,95%)
     
  • BTC-EUR

    40.466,61
    +1.590,56 (+4,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    973,15
    -13,50 (-1,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.588,83
    0,00 (0,00%)
     
  • S&P 500

    3.901,82
    +90,67 (+2,38%)
     

Gamestop-Turbulenzen an Wall Street dauern an

Daniel HOFFMAN
·Lesedauer: 1 Min.
Gamestop-Filiale

Inmitten des Wirbels um die Aktien des Computerspielhändlers Gamestop haben die Turbulenzen an der Wall Street angehalten. Der Börsenindex Dow Jones verlor am Freitag zwischenzeitlich mehr als zwei Prozent, ebenso der breiter aufgestellte Index S&P 500. Die Aktien von Gamestop und dem Unterhaltungskonzern AMC Entertainment legten dagegen kräftig zu, zwischenzeitlich um 70 beziehungsweise 65 Prozent.

Kleinanleger hatten zuletzt Hedgefonds herausgefordert, die auf fallende Aktienkurse der kriselnden Firmen gesetzt hatten. Vor allem auf der Online-Plattform Reddit organisierte Kleinanleger kauften massenhaft Aktien der Unternehmen und trieben damit deren Kurse in die Höhe.

Online-Finanzdienstleister wie Robinhood und TD Ameritrade begrenzten am Donnerstag vorübergehend den Handel mit diesen Aktien. Am Freitag wurde der Handel im Großen und Ganzen aber wieder aufgenommen.

Die US-Börsenaufsicht SEC erklärte am Freitag, sie überwache die "extreme Preisvolatilität". Diese könne für Anleger "schnelle und schwerwiegende Verluste" bedeuten und das Vertrauen in die Märkte "untergraben".

fs/lan