Deutsche Märkte geschlossen

GameStop-Aktie ist die Zukunft? 3 weitere Lektionen, die du lernen musst!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Anlageideen und Aktientipps
Anlageideen und Aktientipps

Die Volatilität der GameStop-Aktie (WKN: A0HGDX) hält weiter an. Allerdings zuletzt wieder deutlich in einem Abwärts-Strudel. Während ich diese Zeilen schreibe, notiert die Aktie noch bei 76,50 Euro. Das heißt, seit dem Hoch bei ca. 419 Euro hat die GameStop-Aktie inzwischen über 80 % an Wert eingebüßt.

Foolishe Investoren sollten sich daher eines überlegen: Die GameStop-Aktie ist nicht die Zukunft. Weder was das Unternehmen angeht noch was die vermeintliche Revolution betrifft. Hier sind jedenfalls drei Überlegungen, die ich derzeit anstelle.

Die GameStop-Aktie ist nicht die Zukunft

Ist die GameStop-Aktie jetzt wieder ein Kauf? Nach dem Abverkauf von inzwischen über 80 % könnten selbst Foolishe Contrarians das inzwischen überlegen. Trotzdem können wir noch immer festhalten: Seit Jahresanfang hat sich diese dynamische Aktie damit rund verfünffacht. Das Unternehmen ist jedoch kaum besser geworden.

Natürlich hat es inzwischen mal wieder ein solideres Quartal gegeben. Wir können uns außerdem auch auf die Aussichten im E-Commerce versteifen, wo die Umsätze zuletzt um über 300 % regelrecht explodiert sind. Das ist jedoch nur ein Teil der Wahrheit. Und vermutlich einer, den man aus einer sehr rosaroten Brille sieht.

Fakt ist schließlich auch: Die Umsätze sind in den letzten Jahren immer mal rückläufig gewesen, die GameStop-Aktie war der Prügelknabe der Wall Street. Selbst ein Umsatzwachstum von zuletzt 4,8 % auf Unternehmenssicht ändert nichts wesentlich am Gesamtmix. Zumal ein großer Teil des operativen Erfolgs noch immer auf dem stationären Einzelhandel basiert.

Die Revolution bleibt aus …

Auch die vermeintliche Revolution gegen das Finanzsystem dürfte ausbleiben. Oder gegen die bösen, bösen Hedgefonds. Oder wogegen auch immer der Protest letztendlich ging. Wie mein Foolisher Kollege Matt Koppenheffer es erst kürzlich zusammengefasst hat: Auch dieses Mal sind die Schweine ein weiteres Mal geschlachtet worden.

Das heißt, es gab einige, die sich vermutlich die Pfoten verbrannt haben. Andere, die womöglich eine ordentliche Rendite eingesackt und mit hohen Gewinnen verkauft haben. Und vermutlich eine ganze Menge dazwischen. Aber die Dynamik beziehungsweise die Revolution dürfte ausbleiben. Entweder wegen Verlusten oder aber wegen Gewinnen. Die GameStop-Aktie ist hier keine Ausnahme, sondern nur ein weiteres Beispiel einer gehypten Aktie, die früher oder später auf den Boden der Tatsachen zurückfällt.

Die Börsen sind nicht immer rational

Zu guter Letzt sollten Foolishe Investoren außerdem sehen, dass die Börsen eben nicht immer rational sind. Das konnten wir bei der GameStop-Aktie mit dem Kursplus von zwischenzeitlich mehr als 2.000 % deutlich erkennen. Allerdings ist das nicht das einzige Beispiel.

Auch andere Aktien könnten jetzt möglicherweise zu teuer geworden sein. Oder zu dynamisch. Andere Aktien, die jetzt womöglich nicht im Fokus stehen, sind vielleicht zu preiswert. Das schafft Chancen und Risiken, so wie sie eigentlich immer an der Börse vorhanden sind. Bloß, dass Irrationalität das so manches Mal auf die Spitze treibt.

GameStop-Aktie: Viele Lehren!

Die GameStop-Aktie kann daher auch für Foolishe Investoren ein lehrreiches Kapitel sein. Die Dynamik ist bemerkenswert, aber das ist nicht der springende Punkt. Die Mechanismen dahinter können wir auch dieses Mal auf Foolishe Grundprinzipien herunterbrechen. Sowie darauf, welche Chancen und Risiken sie für dich bedeuten können.

The post GameStop-Aktie ist die Zukunft? 3 weitere Lektionen, die du lernen musst! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021