Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    45.630,38
    -6.730,62 (-12,85%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

GameStop-Aktie: Hier wird Kasse gemacht!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Die GameStop-Aktie (WKN: A0HGDX) bleibt ein Krimi des eigentlich gefühlt noch immer jungen Börsenjahres 2021. Die Aktie notiert gegenwärtig auf einem Aktienkurs von ca. 163 Euro. Damit haben sich die Anteilsscheine seit Jahresanfang weiterhin mehr als verzehnfacht. Für den ehemals kriselnden Einzelhändler ist das alles andere als wenig.

Besitzt die GameStop-Aktie langfristig orientiert viel Wert oder eine Wachstumsperspektive? Foolishe Investoren sind natürlich skeptisch. Wobei der E-Commerce durchaus ein solides Potenzial, aber auch Konkurrenz bereithalten dürfte. Zumal mit Blick auf die Aktienkursentwicklung viel Positives bereits eingepreist sein könnte.

Wie auch immer: Jetzt nutzt jedenfalls das Management dieses Hot Stocks die aktuelle Ausgangslage, um Kasse zu machen. Lass uns im Folgenden einmal schauen, was Foolishe Investoren dazu wissen sollten.

GameStop-Aktie: Die Kasse klingelt!

Wie jetzt unter anderem die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, möchte das Management die aktuelle Ausgangslage nutzen, um frisches Kapital einzusammeln. Kolportiert ist dabei eine mögliche weitere Emission von eigenen Aktien. Wobei bis zu 3,5 Mio. neue GameStop-Aktien auf den Markt gebracht werden können. Das wiederum könnte einen Betrag von bis zu einer Milliarde US-Dollar in die Kassen spülen.

Der eigentlich kriselnde stationäre Einzelhändler in Zeiten von COVID-19 hat auch bereits ein klares Ziel für diese finanziellen Mittel: Demnach möchte das Management der GameStop-Aktie die frei werdenden Mittel nutzen, um die Transformation in Richtung E-Commerce zu beschleunigen. Mit ca. einer Milliarde US-Dollar könnte die Transformation natürlich an Fahrt aufnehmen.

Kapital aus der aktuellen Situation zu schlagen scheint sogar sehr offen formuliert das Ziel des Managements zu sein. Die Verantwortlichen sprechen derzeit davon, dass es eigentlich kaum Verbesserungen in der finanziellen Ausgangslage oder im operativen Zahlenwerk gegeben habe, die eine solche Performance rechtfertigen. Wobei die Betonung vermutlich auf „solche“ und einem Fokus auf die Verzehnfachung seit Jahresanfang liegen dürfte. Keine Frage: Zweifel könnten hier berechtigt sein.

Situation nutzen: Ein cleverer Schachzug

Das Management der GameStop-Aktie scheint jetzt möglicherweise eine einmalige Chance zu wittern. Genau das wiederum könnte ein cleverer Schachzug zumindest unternehmensorientiert sein. Der Kurs der Aktie steht hoch. Das heißt, man kann ohne großartige Verwässerungseffekte frisches Kapital einsammeln und in das zukünftige Wachstum investieren. Eine smarte Strategie zu einem überaus günstigen Zeitpunkt.

Trotzdem heißt das nicht, dass dieser Schritt zwangsläufig und kurzfristig Rendite für die Investoren bedeuten muss. Wir können ganz klar definieren, dass das Management selbst von einer hohen Bewertung spricht. Und dass die Option, neue Aktien auszugeben, einfach bloß genutzt wird, eben weil die Situation so einmalig einladend ist.

Das könnte im Umkehrschluss heißen, dass die Aktie für das Management eher teuer ist und zukünftig noch verwässert wird. Die GameStop-Aktie bleibt daher ein heißes Eisen. Wobei die Kapitalerhöhung grundsätzlich ein starker Schritt in Richtung Neuausrichtung sein könnte. Zumindest unternehmensorientiert verspricht das vielleicht eine bessere Perspektive.

The post GameStop-Aktie: Hier wird Kasse gemacht! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021