Deutsche Märkte geschlossen

Trainer fliegt vom Platz! Riesen-Zoff bei City-Sieg

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Manchester City hat sich mit dem neunten Pflichtspielsieg in Serie an der Tabellenspitze der englischen Premier League festgesetzt. (SERVICE: Tabelle der Premier League)

Mit dem deutschen Nationalspieler und Torschützen Ilkay Gündogan bezwang die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola am Mittwoch Aston Villa in einem Nachholspiel 2:0 (0:0).

Große Aufregung um City-Treffer

Allerdings gab es einen Mega-Zoff um das Führungstor von Bernardo Silva (78.). Der Torschütze profitierte von einer eindeutigen Abseitsstellung des Vorlagengebers Rodri.

Nach einem Kopfball aus dem Mittelfeld stand Rodri mehrere Meter im Abseits, attackierte aber in der Folge Aston Villas Verteidiger Tyrone Mings, eroberte den Ball und spielte zu Silva.

Villas Trainer Dean Smith war nach dem Treffer nicht mehr zu beruhigen. Er beschwerte sich so lange, bis er von Schiedsrichter Jonathan Moss die Rote Karte sah. "Es war eine absurde Entscheidung. So ein Tor habe ich noch nicht gesehen. Das muss man sich ansehen. Ich glaube nicht, dass irgendjemand in diesem Stadion dachte, dass es ein Tor war", giftete der Coach bei Match of the Day.

Er regte sich vor allem darüber auf, dass der Videoassistent nicht eingriff. "Ich dachte, die Schiedsrichter würden zu den VAR-Bildschirmen gehen. Ich habe den Vorfall gesehen und gesehen, dass es einfach weiterging. Also habe ich die vierten Offiziellen gefragt, ob sie zu Weihnachten Jonglierbälle bekommen."

City übernimmt Tabellenführung

Auch das 2:0 für Manchester City durch einen Elfmeter von Gündogan (88.) entstand für Smith nach einer klaren Fehlentscheidung. Gabriel Jesus hatte aus kürzester Distanz gegen die Hand von Matty Cash geköpft. "Das ist aus einem Meter kein Handspiel. Lächerlich", lautete die Analyse von Smith.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Vor dem Spiel des Stadtrivalen Manchester United am Abend beim FC Fulham übernahm ManCity sogar den ersten Platz von Leicester City. Im Siegesfall wäre aber ManUnited wieder vorne.

Das Spiel der Citizens gegen Villa war ursprünglich für den ersten Spieltag im September angesetzt gewesen. Es wurde allerdings verschoben, weil Manchester beim Champions-League-Turnier in Portugal antrat. (SERVICE: Alle Spiele und Ergebnisse)

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)