Deutsche Märkte geschlossen

Bahamas frieren Vermögenswerte der Problem-Kryptobörse FTX.com ein

(Bloomberg) -- Die Behörden der Bahamas, wo die Krisenbörse FTX.com ihren Sitz hat, frieren die Vermögenswerte der lokalen Handelstochter und mit ihr “verbundener Parteien” ein. Das Imperium von Kryptomogul Sam Bankman-Fried gerät damit immer stärker ins Wanken.

Die Entscheidung, FTX Digital Markets einzufrieren, sei eine “umsichtige Maßnahme” gewesen, um die Vermögenswerte zu schützen und das Unternehmen zu stabilisieren, teilte die Bahamas Securities Commission am Donnerstag mit. Ein Rechtsanwalt wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter ernannt - ein erster Schritt bei der Beurteilung, ob das Unternehmen abgewickelt werden sollte.

Vertreter von FTX.com und Bankman-Fried reagierten nicht sofort auf eine Bitte um Stellungnahme zur Entwicklung auf den Bahamas.

Überschrift des Artikels im Original:FTX.com Assets Frozen by Bahamas as Panic Sets In Across Empire

--Mit Hilfe von Jeremy Hill.

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.