Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.584,08
    -57,75 (-0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    34.850,38
    -266,02 (-0,76%)
     
  • BTC-EUR

    33.499,64
    +949,80 (+2,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    975,72
    +48,95 (+5,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.794,01
    +32,71 (+0,22%)
     
  • S&P 500

    4.409,51
    -13,64 (-0,31%)
     

FRIWO AG: ​​​​​​​FRIWO nach neun Monaten 2019 weiterhin im Zeichen der strategischen Transformation

DGAP-News: FRIWO AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

07.11.2019 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 


Ostbevern, 7. November 2019 - Die FRIWO AG hat auch im dritten Quartal 2019 eine verhaltene Geschäftsentwicklung verzeichnet, so dass sich der rückläufige Trend bei Konzernumsatz und -ergebnis aus dem ersten Halbjahr fortsetzte. Insgesamt stand das operative Geschäft des Herstellers von Ladegeräten, Stromversorgungen, Akkupacks und LED-Treibern in den ersten neun Monaten im Zeichen der mit zusätzlichen Aufwendungen verbundenen strategischen Transformation zum Systemanbieter für digital steuerbare Stromversorgungs- und Antriebslösungen.

Positive Resonanz auf innovative Systemlösungen
Nach der bereits im ersten Halbjahr abgeschlossenen Integration der Ende 2018 erworbenen Emerge-Engineering GmbH hat FRIWO die Entwicklung innovativer Gesamtpakete von Hard- und Software für digital steuerbare Antriebslösungen vorangetrieben. FRIWO sieht in diesen Systemlösungen nach wie vor vielfältige Einsatzmöglichkeiten für alle Zielgruppen und damit ein erhebliches Zukunftspotenzial. Die Resonanz von bestehenden und potenziellen Kunden auf die Produktoffensive ist weiterhin sehr positiv und lässt für das Jahr 2020 erstmals einen spürbaren Umsatz- und Ergebnisbeitrag aus dem Systemgeschäft erwarten.

Ausblick auf das Gesamtjahr 2019
Ein verändertes Bestellverhalten einiger Kunden sowie die weitere Umsetzung der Transformation hin zu integrierten Systemlösungen sind unverändert Herausforderungen für den FRIWO-Konzern. Die stetige Verbesserung der Produktionsstrukturen und ein straffes Kostenmanagement sind vor diesem Hintergrund unabdingbar.

Nach dem insgesamt unter den Erwartungen liegenden Geschäftsverlauf in den ersten neun Monaten blickt der Vorstand verhalten optimistisch auf das vierte Quartal. Für das Gesamtjahr 2019 geht er von einem Konzernumsatz am unteren Ende der zuletzt kommunizierten Zielspanne von 103 bis 107 Mio. Euro aus. Beim EBIT hält der Vorstand weiterhin einen Wert in der Spanne von 0 bis -2,0 Mio. Euro für erreichbar. Diese Prognosen unterstellen, dass keine unvorhergesehenen Ereignisse von wesentlicher Tragweite für den Konzern eintreten.

Insgesamt bleibt 2019 für FRIWO ein Jahr des Übergangs zu einem wieder nachhaltigen Wachstumspfad.

Über die FRIWO Gruppe
Die im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte FRIWO AG mit Stammsitz in Ostbevern / Westfalen ist mit ihren Tochterunternehmen ein internationaler Hersteller von technisch führenden Ladegeräten, Akkupacks, Netzteilen und LED-Treibern. Zudem fungiert das Unternehmen als Systemanbieter und liefert digital steuerbare Antriebslösungen aus einer Hand. Die Produktpalette umfasst dabei alle Komponenten, die für einen modernen elektrischen Antriebsstrang benötigt werden: Vom Display über die Motorsteuerung bis hin zu Batterie, Ladegerät und Steuerungssoftware. Hauptgesellschafter der FRIWO AG ist eine Tochtergesellschaft der VTC Industriebeteiligungen GmbH & Co. KG, München.

FRIWO auf einen Blick

in Mio. Euro

  1 - 09/ 2019

    1 - 09/ 2018

 

Gewinn- und Verlustrechnung

 

 

 

 

 

 

Umsatz

72,5

 

86,9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT)

-3,4

 

3,7

 

 

 

EBIT-Umsatzrendite in %

-4,7

 

4,3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnis vor Ertragsteuern (PBT)

-4,0

 

3,4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnis nach Steuern

-4,1

 

2,2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnis je Aktie in Euro

-0,53

 

0,29

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Investitionen

0,9

 

1,3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.09.2018

 

31.12.2018

 

 

 

Bilanz

 

 

 

 

 

 

Bilanzsumme

62,1

 

65,8

 

 

 

Eigenkapital

18,3

 

25,4

 

 

 

Eigenkapitalquote in %

29,5

 

38,6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitarbeiter (Stichtag)

1.768

 

1.887

 

 

 



Kontakt:
Britta Wolff
Investor Relations FRIWO AG

britta.wolff@friwo.com
02532/81-118


07.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

FRIWO AG

Von-Liebig-Straße 11

48346 Ostbevern

Deutschland

Telefon:

+49 (0)2532 81-0

Fax:

+49 (0)2532 81-129

E-Mail:

ir@friwo.de

Internet:

www.friwo-ag.de

ISIN:

DE0006201106

WKN:

620110

Börsen:

Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart

EQS News ID:

905963


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.