Deutsche Märkte geschlossen

Fresenius-Aktie steigt nach schlechten Zahlen: Ist die Vonovia-Aktie die nächste!

Vonovia
Vonovia

Yep, die Fresenius-Aktie (WKN: 578560) steigt nach schlechten Quartalszahlen. Das ist bemerkenswert, zumal im Rahmen der Berichtssaison eigentlich alles abgestraft wird, was nicht liefert. Wobei die fundamentale Bewertung mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis um ca. 8 eher moderat bleibt.

Was das Geheimnis der Fresenius-Aktie ist? Es mag mehrere Faktoren geben. Zum Beispiel, dass es hätte schlimmer kommen können. Oder auch, dass der neue CEO zumindest mit reichlich Elan an seine neue Aufgabe geht. Mehrere Dinge sind möglich.

Für mich besonders relevant ist ein Es-hätte-alles-schlimmer-kommen-Können. Schauen wir einmal, ob das bei der Vonovia-Aktie (WKN: A1ML7J) ebenfalls möglich ist.

Vonovia-Aktie: Wie Fresenius?!

Vonovia und Fresenius teilen sich trotz unterschiedlicher Marktausrichtungen doch ein paar wesentliche Gemeinsamkeiten. Das Kerngeschäft ist mit Wohnimmobilien und Gesundheitsdienstleistungen generell intakt. Zudem sind die beiden Konzerne profitabel. Trotzdem gibt es derzeit steigende Zinsen, die bei einer vergleichsweise hohen Verschuldung zu Problemen führen können. So weit, so gut, was die allgemeinen Basics angeht.

Aber der wesentliche Faktor für die Fresenius-Aktie ist: Es hätte alles schlimmer kommen können. Der Gesundheitskonzern bleibt profitabel, es gibt sogar ein rückläufiges Geschäft im Jahr 2022, das Konzernergebnis soll um bis zu 10 % im Jahresvergleich sinken. Bei der besagten günstigen Bewertung ist das jedoch nicht so problematisch.

Was trifft davon auf die Vonovia-Aktie zu? Nun, das Kurs-FFO-Verhältnis ist mit einem Wert von voraussichtlich ca. 8 im Jahr 2022 ebenfalls sehr, sehr preiswert. Gleichzeitig gibt es einen Plan, um die Verschuldung kurzfristig zu bekämpfen. Das Management verkauft für 13 Mrd. Euro einen Teil seines Portfolios. Diese Maßnahme sollte die Bilanz wieder auf Vordermann bringen.

Das Einzige, was noch fehlt, ist ein neues Quartalszahlenwerk. Wenn das Management der Vonovia-Aktie ein totales Chaos abwenden kann, sich das operative Geschäft durchzieht und die Investoren erkennen, der DAX-Wohnimmobilienkonzern bleibt profitabel, so könnte es auch hier wieder eine Gegenbewegung geben.

Möglich, mal abwarten

Im Endeffekt sind die Vonovia-Aktie und die Fresenius-Aktie wirklich nicht so verschieden. Wir sehen zwei günstige DAX-Aktien mit eigentlich soliden, defensiven Geschäftsmodellen. Aber trotzdem einer hohen Verschuldung, was womöglich zu Problemen führen kann. Jetzt muss das Management eine gute Lösung präsentieren und gleichzeitig das Kerngeschäft und die Profitabilität wahren. Dann könnte das dazu führen, dass die Aktien auch wieder ihre Stärke ausspielen.

Der Artikel Fresenius-Aktie steigt nach schlechten Zahlen: Ist die Vonovia-Aktie die nächste! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius und Vonovia. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2022