Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.118,13
    +205,54 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.533,17
    +96,88 (+2,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,32 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.828,10
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0559
    +0,0034 (+0,3273%)
     
  • BTC-EUR

    20.144,43
    -42,08 (-0,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    462,12
    +8,22 (+1,81%)
     
  • Öl (Brent)

    107,06
    +2,79 (+2,68%)
     
  • MDAX

    26.952,04
    +452,36 (+1,71%)
     
  • TecDAX

    2.919,32
    +79,02 (+2,78%)
     
  • SDAX

    12.175,86
    +160,38 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.491,97
    +320,72 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.208,81
    +188,36 (+2,68%)
     
  • CAC 40

    6.073,35
    +190,02 (+3,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,43 (+3,34%)
     

Kann die Fresenius-Aktie sich in 5 Jahren im Wert verdoppeln?

Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien Dividenden Aktien
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien Dividenden Aktien

Die Fresenius-Aktie (WKN: 578560) soll sich in fünf Jahren im Wert verdoppeln? In den vergangenen fünf Jahren haben sich die Anteilsscheine eher im Wert halbiert, was den DAX-Dividendenaristokraten zu einer durchwachsenen Investition gemacht hat.

Aber blicken wir optimistisch in die Zukunft: Mit der Dividende alleine dürfte die Fresenius-Aktie dieses Ziel jedenfalls nicht erreichen. Gemessen an einem Aktienkurs von 31,90 Euro und einer zuletzt ausgeschütteten Dividende von 0,92 Euro läge die Dividendenrendite bei 2,88 %, was zwar nicht wenig ist. Aber im optimistischen Szenario lediglich 15 % Rendite innerhalb dieses Zeitraums einbrächte.

Insofern müsste es noch 85 % Kursrendite geben, um dieses Ziel zu erreichen. Aber ist das realistisch? Blicken wir auf die nötigen Voraussetzungen, um das zu erreichen.

Fresenius-Aktie: Der Weg zu 85 % Aktienkursperformance

Grundsätzlich ist die Fresenius-Aktie jedenfalls sehr, sehr preiswert, was ein Wegbereiter hin zu diesem Ziel sein kann. Für 85 % Aktienkursperformance kann es einen Wertaufschlag selbst bei Stagnation geben. Gemessen an diesem Kursniveau liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis gegenwärtig bei unter 10. Auch die Dividendenrendite ist für ein Ausschüttungsverhältnis von ca. 28 % sehr preiswert und mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von nicht einmal 0,5 sehen wir ebenfalls einen Discount.

Alleine ein KGV von 12 könnte daher eine deutliche zweistellige Kursrendite bedeuten. Aber das würde nicht für 85 % Kursperformance reichen. Auf diesem Bewertungsmaß hätten wir einen Aktienkurs von 59,01 Euro. Beziehungsweise ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17,9 und eine Dividendenrendite von lediglich 1,56 %. Teuer wäre das auch nicht unbedingt. Aber wir benötigten wohl etwas, um das zu rechtfertigen.

Das, was dieses Bewertungsmaß bei der Fresenius-Aktie rechtfertigen würde, ist ein moderates Wachstum. Glücklicherweise gibt es genau das jetzt. Im ersten Quartal dieses Jahres ist das Ergebnis je Aktie erneut um 3 % währungsbereinigt und um 6 % nominell gewachsen. Solche Zuwächse wären aufgrund der günstigen Bewertung bereits ausreichend, um das zu erreichen. Schließlich würde selbst ein Mittelwert von 4 % über fünf Jahren zu einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 7,9 auf Basis der jetzigen Kurse und selbst bei 85 % Wertaufschlag von 14,7 führen. Das sieht für mich für die Qualität eines Dividendenaristokraten weiterhin moderat aus.

Möglich!

Dass die Fresenius-Aktie in fünf Jahren daher den Einsatz der Investoren verdoppelt, das ist für mich ein realistisches Szenario. Im Endeffekt steht und fällt es mit einer moderaten Growth-Story. Wird sie erreicht, so ist der Weg frei für eine solche Performance.

Die fundamentale Bewertung bliebe preiswert. Zudem dürfte der DAX-Dividendenaristokrat weiteres Dividendenwachstum bei einer günstigen fundamentalen Bewertung liefern. Mit diesen Voraussetzungen und einer defensiven Qualität kann sich die Aktie in fünf Jahren durchaus im Wert verdoppeln. Jedenfalls sehe ich ein solides Chance-Risiko-Verhältnis, damit diese DAX-Qualitätsaktie das erreichen kann.

Der Artikel Kann die Fresenius-Aktie sich in 5 Jahren im Wert verdoppeln? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.