Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.590,89
    -157,29 (-0,84%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.983,11
    -59,91 (-1,19%)
     
  • Dow Jones 30

    40.184,67
    +183,77 (+0,46%)
     
  • Gold

    2.425,70
    +5,00 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0899
    -0,0011 (-0,10%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.165,41
    +3.013,90 (+5,46%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.318,09
    +49,14 (+3,87%)
     
  • Öl (Brent)

    81,75
    -0,46 (-0,56%)
     
  • MDAX

    25.688,25
    -215,97 (-0,83%)
     
  • TecDAX

    3.384,60
    -24,33 (-0,71%)
     
  • SDAX

    14.570,66
    -114,30 (-0,78%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,32 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.182,96
    -69,95 (-0,85%)
     
  • CAC 40

    7.632,71
    -91,61 (-1,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.452,87
    +54,42 (+0,30%)
     

Freenet verdient operativ mehr als erwartet und wird etwas zuversichtlicher

BÜDELSDORF (dpa-AFX) -Der Mobilfunk-Anbieter Freenet DE000A0Z2ZZ5 wird nach guten Geschäften bis Ende September erneut etwas optimistischer. So rechnet der Konzern beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) jetzt mit dem Erreichen des oberen Endes der angepeilten Spanne zwischen 470 Millionen Euro und 480 Millionen Euro nach 447 Millionen Euro im Vorjahr. Dies teilte das im MDax DE0008467416 gelistete Unternehmen am Donnerstagabend in Büdelsdorf mit. Freenet hatte erst im Sommer die Prognose leicht angehoben. Für Analysten wäre ein Erreichen des oberen Endes der Spanne allerdings keine Überraschung. Sie rechnen ohnehin bereits damit. In den ersten neun Monaten legte der operative Gewinn um knapp sieben Prozent auf 362 Millionen Euro zu. Der Umsatz stagnierte nahezu bei etwas weniger als 1,9 Milliarden Euro. Der bestätigten Erlösprognose zufolge will Freenet 2022 wie im Vorjahr rund 2,5 Milliarden Euro umsetzen. Das Ergebnis fiel etwas besser aus, als Experten erwartet hatten. Die Aktie legte nachbörslich auf der Handelsplattform Tradegate zunächst zu.