Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 4 Minuten

Frauen Champions-League-Finale: Olympique Lyon stößt Barcelona vom Thron

Die Fußballerinnen von Olympique Lyon haben den FC Barcelona überraschend vom Champions-League-Thron gestoßen. Der Rekordsieger um Starstürmerin Ada Hegerberg bezwang den Titelverteidiger in Turin verdient mit 3:1 und holte zum achten Mal den Henkelpokal.

Im Juventus-Stadion schockten zunächst Amandine Henry mit ihrem Traumtor aus fast 30 Metern in der 6. Minute den eigentlichen Favoriten Barcelona. Dann die Tore der früheren Potsdamerin Ada Hegerberg aus Norwegen in der 23. und von Catarina Macario in der 33. Minute. Für die Barça-Frauen traf nur Weltfußballerin Alexia Putellas in der 41. Minute.

Das Team von Trainerin Sonia Bompastor, das auf DFB-Spielmacherin Dzsenifer Marozsan (Kreuzbandriss) verzichten musste, glänzte in der Anfangsphase und verteidigte bravourös seine Führung. Dabei musste Lyon-Profi Ellie Carpenter mit einer Knieverletzung früh vom Platz getragen werden.

Patricia Guijarro hätte nach der Pause mit einem Heber aus 45 Metern beinahe noch Barcelonas Torhüterin Christiane Endler überrascht, der Ball ging aber an die Latte. Der Titelverteidiger kam nur selten zu seinem gewohnten Kurzpassspiel, wirkte ratlos und stand am Ende völlig konsterniert auf dem Rasen.

Barcelona hatte sich im Halbfinale gegen den VfL Wolfsburg nach einem 5:1 und 0:2 durchgesetzt. Im Hinspiel hatte es im Camp Nou die Weltrekord-Kulisse von 91.648 Zuschauern gegeben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.