Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 57 Minuten

Frau in USA beglückt Amazon-Lieferanten mit freundlicher Geste

Willy Flemmer
·Freier Autor für Yahoo

Eine Frau in den USA hat den Tag eines Paketboten im wahrsten Sinne des Wortes versüßt. Sie stellte einen Korb voller Süßigkeiten vor ihre Tür, über die sich der Fahrer mehr als freute.

Ein Amazon-Paketbote freut sich über die Geste einer Frau. (Bild: Screenshot via Facebook)
Ein Amazon-Paketbote freut sich über die Geste einer Frau. (Bild: Screenshot via Facebook)

Die Arbeit von Paketboten ist kein Zuckerschlecken. Ihre Tätigkeit ist stressig, sie ist meist unterbezahlt und zu allem Überfluss haben es die Fahrer immer wieder mit unfreundlichen Empfängern zu tun. Letzteres Problem ist zumindest von einem Fall in den USA Lügen gestraft worden. Dort wurde ein Paketbote nicht von einem Kunden begrüßt, sondern einem Korb voller Leckereien. Mehr aber als die freundliche Geste der Frau, die den Einfall hatte, wurde die Reaktion des Paketboten zu einem Internet-Hit.

Lesen Sie auch: Paketbranche forciert Alternativen zur Haustürzustellung

Kathy Ouma aus Middletown im US-Bundesstaat Delaware wollte den Paketboten, die ihr in der Vorweihnachtszeit offenbar regelmäßig Ware liefern, etwas zurückgeben. Um den Fahrern eine Freude zu machen, stellte sie einen Korb mit Süßigkeiten und Getränken vor den Eingang ihres Hauses. Damit diese die Botschaft auch verstehen, hinterließ sie eine Notiz. "UPS, USPS, Amazon, Fedex. Nehmt bitte einige Süßigkeiten, die eure Route versüßen. Danke, dass ihr die Ferieneinkäufe so angenehm macht. Die Ouma-Familie."

Fahrer bedankt sich mit Freudentänzchen

Mindestens ein Fahrer biss an – auch im buchstäblichen Sinne. Ein Paketbote von Amazon sah den Korb und seinen Inhalt, zögerte nicht lange und griff zu. Seine Freude über das Geschenk war so groß, dass er sogar ein kleines Tänzchen hinlegte.

Online-Shopping: Durch Zoll und Steuern kann es schnell sehr teuer werden

Weil die Oumas an ihrem Eingangsbereich eine Überwachungskamera installiert haben, ist die Aktion auf Video festgehalten. Die Aufnahme findet sich seit dem 2. Dezember auf Kathy Oumas Facebook-Profil. Hier hat Karim Earl Reed III, so der Name des Fahrers, seither "Millionen Menschen Freude gebracht", wie die Frau in einem dem Video beigefügten Kommentar schreibt. Geteilt wurde der Post von den Facebook-Nutzern mittlerweile schon fast 300.000 Mal.

VIDEO: Löwenbaby per Post verschickt