Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.106,01
    +505,60 (+1,77%)
     
  • Dow Jones 30

    35.808,32
    +67,17 (+0,19%)
     
  • BTC-EUR

    53.721,39
    -920,27 (-1,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.500,47
    -4,68 (-0,31%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.245,79
    +19,08 (+0,13%)
     
  • S&P 500

    4.580,40
    +13,92 (+0,30%)
     

Wenn frau beim gemeinsamen Pendeln ins Ratschen kommt

·Lesedauer: 2 Min.
Müssen sich auf engem Raum arrangieren, von links: Luise Kinseher, Susanne Wiesner und Angela Ascher. (Bild:  BR/Bavaria Fiction GmbH/Stephan Schaar)
Müssen sich auf engem Raum arrangieren, von links: Luise Kinseher, Susanne Wiesner und Angela Ascher. (Bild: BR/Bavaria Fiction GmbH/Stephan Schaar)

Crossmedial unterwegs: Der BR schickt ab Montag, 27. September, eine neue Web-TV- und Radio-Serie ins Rennen: Luise Kinseher, Angela Ascher und Susanne Wiesner spielen und erzählen dabei pointierte Geschichten, die man auf verschiedenen Wegen hören und sehen kann.

Der BR testet die neuen medienübergreifenden Möglichkeiten aus. In der ARD-Tochteranstalt wird das neudeutsche Zauberwort der "Crossmedialität" hochgehalten. Nun gibt es mit "3 Frauen 1 Auto" eine Serie dazu. Erstmalig ausgestrahlt wird sie ab Montag, 27. September, im Vormittagsprogramm gegen 10.45 Uhr von Bayern 1 - dort als sogenannte "Audio-Comedy". Nachmittags wird man sie ab 16.15 Uhr im BR-Fernsehen in einer "Video-Comedy"-Ausgabe sehen.

Im Kern bleibt die Handlung allerdings gleich: Es geht darum, die Schauspielerinnen Luise Kinseher, Angela Ascher und Susanne Wiesner bei einer Frauen-Fahrgemeinschaft zu begleiten. Das Dreiergespann bildet in der Serie eine ungewöhnliche Pendlerinnen-Gruppe, die während der oft nervenaufreibenden täglichen Arbeitsfahrten ganz nebenbei auch ihre recht unterschiedlichen Lebensentwürfe diskutiert.

Julia (Susanne Wiesner) muss sich häufig über ihre Mitfahrerinnen wundern. (Bild: BR/Bavaria Fiction GmbH/Stephan Schaar)
Julia (Susanne Wiesner) muss sich häufig über ihre Mitfahrerinnen wundern. (Bild: BR/Bavaria Fiction GmbH/Stephan Schaar)

Im Gezockel prallen unterscheidliche Weltbilder aufeinander

Luise Kinseher, die man als Kabarettistin in der "Mama Bavaria"-Rolle recht staatstragend kennt, stellt eine konservative, gefestigte Persönlichkeit dar, die im Arbeitsleben als Chefsekretärin in der Staatskanzlei tätig ist. Ganz anders ihre Mitfahrerin Christl (Angela Ascher): Sie ist eine lebenslustige, alleinerziehende Mutter mit zwei halbwüchsigen Kindern. Ihre Nichte heißt Julia (Susanne Wiesner) und ist eine junge Frau, die als Personal Trainer in einem Fitnessstudio arbeitet. Man ahnt schon vorab: Es gibt viel zu bereden.

Jeweils montags sollen vorab schon zwei Folgen von "3 Frauen 1 Auto" (Regie: Güzin Kar, Drehbuch: Thomas Lienenlüke und Bernd Maile) auch in der BR-Mediathek zu sehen sein - jeweils die Hin- und die Rückfahrt des Tages. Audio- und Video-Inhalte ergänzen sich dabei zu pointierten Geschichten, heißt es beim BR.

Die lebenslustige Mutter Christl (Angela Ascher, links) ist auch hinter dem Steuer ungebremst leidenschaftlich. (Bild:  BR/Bavaria Fiction GmbH/Stephan Schaar)
Die lebenslustige Mutter Christl (Angela Ascher, links) ist auch hinter dem Steuer ungebremst leidenschaftlich. (Bild: BR/Bavaria Fiction GmbH/Stephan Schaar)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.