Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.920,69
    -135,65 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.669,54
    -35,31 (-0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    31.496,30
    +572,16 (+1,85%)
     
  • Gold

    1.698,20
    -2,50 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1916
    -0,0063 (-0,52%)
     
  • BTC-EUR

    42.593,20
    +1.197,41 (+2,89%)
     
  • CMC Crypto 200

    982,93
    +39,75 (+4,21%)
     
  • Öl (Brent)

    66,28
    +2,45 (+3,84%)
     
  • MDAX

    30.716,51
    -592,70 (-1,89%)
     
  • TecDAX

    3.220,26
    -50,32 (-1,54%)
     
  • SDAX

    14.708,13
    -288,21 (-1,92%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,78 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.630,52
    -20,36 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    5.782,65
    -48,00 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.920,15
    +196,68 (+1,55%)
     

Frankreichs Industrie produziert erneut weniger

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS (dpa-AFX) - Die französische Industrie hat im Dezember erneut weniger produziert. Nach Angaben des Statistikamts Insee vom Mittwoch lag die Gesamtherstellung 0,8 Prozent niedriger als im Vormonat. Bereits im November war die Herstellung gefallen. Analysten hatten zum Jahresende einen Anstieg um 0,4 Prozent erwartet. Gegenüber dem gleichen Monat im Vorjahr fiel die Herstellung um 3,0 Prozent.

Im verarbeitenden Gewerbe, der Abgrenzung nach in etwa mit der deutschen Industrie vergleichbar, fiel die Warenproduktion um 1,7 Prozent. Das war der erste Rückgang seit April. Im Frühjahr war die Produktion während der ersten Corona-Welle eingebrochen, danach hat sie sich spürbar erholt. Allerdings wurden Ende vergangenen Jahres neue Corona-Beschränkungen eingeführt, die erneut auf der Produktion lasten.