Suchen Sie eine neue Position?

Frankreich und ArcelorMittal einigen sich über Zukunft von Stahlwerk

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
ARCXF.PK3,100,00

Paris (dapd). Die französische Regierung und der Konzern ArcelorMittal haben sich auf einen Fortbestand eines Stahlwerks im lothringischen Florange geeinigt, das zum Sinnbild des Kampfs um Arbeitsplätze im Land geworden ist.

Alle der mehr als 600 Arbeitsplätze sollten erhalten werden, kündigte der französische Premierminister Jean-Marc Ayrault am Freitag an. Der Eigentümer des Werks, der Stahlkonzern ArcelorMittal, sagte Investitionen in Höhe von 180 Millionen Euro über die kommenden fünf Jahre zu.

Um die Zukunft von Florange hatte es zuvor monatelang Spekulationen gegeben. Unter anderem war von einer möglichen Verstaatlichung die Rede gewesen. Diesen Gerüchten bereitete Ayrault am Freitag ein Ende. ArcelorMittal (Other OTC: ARCXF.PK - Nachrichten) habe "ohne Bedingungen" dem Investitionsplan zugestimmt. Die französische Regierung wolle über dessen Einhaltung wachen. Unter anderem wolle sie im Werk in Florange auch ein umweltfreundliches Projekt zur Wiederverwertung der Abgase umsetzen.

Die betroffenen Gewerkschaften reagierten skeptisch auf die Einigung. Damit würden sie sich weiterhin "in den Klauen von Mittal" befinden, hieß es von Vertretern. Sie forderten Garantien dafür, dass das Geld tatsächlich in das Werk fließt und ein Überwachungsgremium, in dem auch Mitarbeiter vertreten sind.

Die Anlage in Florange nahe der deutschen Grenze ist ein symbolisch wichtiger Schauplatz im Kampf von Präsident François Hollande gegen die wachsende Arbeitslosigkeit in der französischen Wirtschaft.

© 2012 AP. All rights reserved

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Alles neu macht der März – in diesem Monat treten gleich mehrere neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Eine davon dürfte besonders viele Menschen begeistern: Ab 1. März soll die Steuererklärung erleichtert werden, wie "Focus" berichtet. Dafür gibt es künftig ein vorausgefülltes Formular vom Finanzamt. Alle bereits gesammelten …

  • Ikea baut Möbel mit Handy-Ladestationen Yahoo Finanzen - vor 22 Stunden

    Das schwedische Möbelhaus Ikea will in Zukunft Möbel anbieten, die drahtlos Handyakkus aufladen. Tische oder Lampen dienen dann als „Aufladekabel“.

  • Immer mehr «Zombie-Rechner» in Deutschland
    Immer mehr «Zombie-Rechner» in Deutschland dpa - Mo., 2. Mär 2015 16:58 MEZ
    Immer mehr «Zombie-Rechner» in Deutschland

    Die Zahl infizierter Personal Computer ist in Deutschland im vergangenen Jahr wieder auf 40 Prozent gestiegen. Das stellte das Anti-Botnet-Beratungszentrum des Internetverbandes Eco fest.

  • Immobilien: verschenken oder vererben? Klüger kaufen - vor 18 Stunden

    Immobilien im Wert von über einer Billion Euro werden in den kommenden Jahren vererbt. Das freut auch den Staat, denn wenn Häuser und Wohnungen den Eigentümer wechseln, kassiert er kräftig mit. Deshalb gilt es zu überlegen, den Besitz schon zu Lebzeiten zu übertragen, um Steuern zu sparen, rät Finanztest in der aktuellen …

  • Schäuble will für Athen «sehr strenge Maßstäbe» anlegen
    Schäuble will für Athen «sehr strenge Maßstäbe» anlegen

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will Griechenland harte Auflagen machen, sollte im Sommer ein drittes Hilfspaket nötig werden: «Ob Griechenland weitere Hilfen braucht, wird man sehen, wenn das zweite Programm beendet ist.»

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »