Suchen Sie eine neue Position?

Fracking nur unter strengen Auflagen

Berlin (dapd). Die Gasförderung in Deutschland mit Hilfe der umstrittenen Fracking-Methode soll strengen Vorgaben unterworfen werden. Dazu gehören eine Umweltverträglichkeitsprüfung und ein klares Verbot zur Förderung in Trinkwasserschutzgebieten. Darauf einigten sich Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP), wie aus einem gemeinsamen Brief beider Ressortchefs vom Montag an die Bundestagsfraktionen hervorgeht. Die Verordnung soll noch vor der Sommerpause in Kraft treten.

Bei der Fracking-Methode wird ein Gemisch aus Sand, Wasser und Chemikalien in das Gestein gepresst, um es aufzubrechen und das Gas freizusetzen. Nach Ansicht von Umweltverbänden und auch einzelnen Bundesländern birgt die Methode unvorhersehbare Umweltgefahren.

dapd