Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 5 Minuten

Forschungsministerin: 'Werde mich sehr gern impfen lassen'

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesforschungsministerin Anja Karliczek sieht im Beginn der bundesweiten Corona-Impfungen in Deutschland an diesem Sonntag die Chance für eine schrittweise Rückkehr zur Normalität. "Es ist ein Riesenfortschritt, dass bei uns heute und in vielen anderen europäischen Ländern mit dem Impfen begonnen werden kann", sagte die CDU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur. "Das normale Leben wird Schritt für Schritt zurückkommen. Ein langer Atem ist aber noch nötig."

Karliczek verwies auf mögliche Hindernisse und sprach von einem anstrengenden Weg. So müsse die Massenproduktion der Impfstoffe gelingen und die Impfinfrastruktur wie geplant funktionieren. Zudem wisse man auch noch nicht, wie lange die Impfstoffe wirksam seien, und die Menschen müssten sich impfen lassen wollen.

"Wenn ich an der Reihe bin, werde ich mich sehr gern impfen lassen", sagte Karliczek. Sie habe vollstes Vertrauen in Impfstoffe, die von der Europäischen Arzneimittelagentur zugelassen worden seien. "Ich tue mit einer Impfung nicht nur für mich, sondern auch für die Gesellschaft als Ganze etwas Gutes."