Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 48 Minuten
  • Nikkei 225

    30.248,81
    +609,41 (+2,06%)
     
  • Dow Jones 30

    34.798,00
    +33,20 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    36.690,69
    +33,93 (+0,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.067,20
    -35,86 (-3,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.047,70
    -4,50 (-0,03%)
     
  • S&P 500

    4.455,48
    +6,50 (+0,15%)
     

Formel E: Lotterer verpasst Podium in London

·Lesedauer: 1 Min.
Formel E: Lotterer verpasst Podium in London
Formel E: Lotterer verpasst Podium in London

Andre Lotterer und Rene Rast haben sich beim ersten Formel-E-Rennen auf dem Londoner Stadtkurs gut in Szene gesetzt. Lotterer (Duisburg/Porsche) verteidigte seinen fünften Startplatz auf der sehr engen Strecke am und im ExCeL-Center am Samstag erfolgreich, der dreimalige DTM-Champion Rast (Minden/Audi) kämpfte sich von Rang 13 aus auf den sechsten Platz vor.

Der Brite Jake Dennis (BMW-Andretti) feierte im zwölften Rennen der WM-Saison einen Heimsieg vor Nyck de Vries (Niederlande/Mercedes) und seinem Landsmann Alex Lynn (Mahindra).

Formel E: Rast in der Fahrerwertung in Lauerstellung

Rast belegt in der Fahrerwertung mit 70 Punkten den achten Platz, es führt weiter der diesmal ausgeschiedene Brite Sam Bird (Jaguar/81) vor Tagessieger Dennis (79) und dem portugiesischen Titelverteidiger Antonio Felix da Costa (Techeetah/78).

Lotterer (43/18.) war Schnellster des Gruppen-Qualifyings, ihm fehlten am Ende rund vier Sekunden zum Podium. Der frühere Formel-1-Fahrer Pascal Wehrlein im Porsche und Maximilian Günther (Oberstdorf/BMW), zuletzt Sieger in New York, gingen leer aus. Das zweite Rennen wird am Sonntag um 15.00 Uhr MESZ gestartet, Sat.1 überträgt live.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.