Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.748,18
    +213,62 (+1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.043,02
    +66,89 (+1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,15 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.416,00
    -5,90 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,0910
    +0,0040 (+0,37%)
     
  • Bitcoin EUR

    53.220,80
    +1.095,37 (+2,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.214,70
    +16,13 (+1,35%)
     
  • Öl (Brent)

    82,18
    -0,44 (-0,53%)
     
  • MDAX

    25.904,22
    +156,03 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.408,93
    +14,12 (+0,42%)
     
  • SDAX

    14.684,96
    +17,14 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,34 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.252,91
    +29,57 (+0,36%)
     
  • CAC 40

    7.724,32
    +97,19 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

Ford Ranger wird zum Pick-up mit Plug-in-Hybrid

Ford/dpa-tmn

Köln (dpa/tmn) - Der Ford Ranger lädt künftig nicht nur Sand oder Staudenpflanzen, sondern auch Strom. Denn er bekommt eine Ladebuchse und startet als Plug-in-Hybrid, teilte der Kölner Hersteller mit. Allerdings lässt die Markteinführung noch auf sich warten, räumt Ford ein und bittet um Geduld bis 2025.

Für den Teilzeitstromer kombinieren die Kölner einen 2,3 Liter großen Turbo-Benziner mit einem E-Motor und einer Traktionsbatterie. Diese soll genügend Energie für bis zu 45 Kilometer elektrischer Fahrt liefern. Zwar stellen sie mehr Drehmoment in Aussicht als bei jedem anderen Ranger, bleiben konkrete Daten jedoch noch schuldig.

Der Plug-in-Hybrid soll den Verbrauch drücken und die Geländeeigenschaften verbessern. Zugleich lässt sich die Batterie auch von außen anzapfen, so dass Handwerker unterwegs ihre Werkzeuge betreiben oder Camper ihr Lager ausleuchten können.

Auch Plug-in-Hybrid für VW-Modell?

Von der Elektrifizierung könnte auch ein Auto profitieren, das zugleich der ärgste Konkurrent und ein Verwandter des Rangers ist. Der VW Amarok. Da beide Modelle auf der gleichen Plattform stehen und einige Motoren gemeinsam nutzen, kann es den Plug-in-Hybrid dann auch bei VW Nutzfahrzeuge in Hannover geben.