Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 19 Minuten
  • DAX

    15.799,05
    -10,67 (-0,07%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.261,79
    -6,49 (-0,15%)
     
  • Dow Jones 30

    35.028,65
    -339,82 (-0,96%)
     
  • Gold

    1.838,80
    -4,40 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,1349
    +0,0003 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    37.080,24
    +198,80 (+0,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    999,83
    +5,09 (+0,51%)
     
  • Öl (Brent)

    86,67
    -0,29 (-0,33%)
     
  • MDAX

    34.119,11
    -15,28 (-0,04%)
     
  • TecDAX

    3.548,70
    +20,77 (+0,59%)
     
  • SDAX

    15.634,21
    +54,91 (+0,35%)
     
  • Nikkei 225

    27.772,93
    +305,70 (+1,11%)
     
  • FTSE 100

    7.574,19
    -15,47 (-0,20%)
     
  • CAC 40

    7.144,14
    -28,84 (-0,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.340,25
    -166,64 (-1,15%)
     

Ford erhöht Produktion von Elektro-Pickup deutlich

·Lesedauer: 1 Min.
Der Elektro-Pickup F-150 Lightning (AFP/Frederic J. BROWN)

Der US-Autobauer Ford hat das Produktionsziel für seinen Elektro-Pickup F-150 Lightning deutlich erhöht. Das Unternehmen strebt nach Angaben vom Dienstag nun die Fertigung von 150.000 Modellen pro Jahr an. Ursprünglich sollten es 40.000 Fahrzeuge jährlich sein, nach einer immensen Bestellungswelle erhöhte Ford das Ziel aber bereits auf 80.000. Nun sollen es noch einmal fast doppelt so viele Elektro-Pickups werden.

Der elektrisch betriebene F-150 Lightning wird im Werk in Dearborn im US-Bundesstaat Michigan produziert und kommt neu auf den Markt. Die ersten Auslieferungen sind nach Angaben des Autobauers für das Frühjahr geplant. Demnach liegen bereits jetzt 200.000 Bestellungen vor. Drei Viertel der Kundinnen und Kunden besaßen demnach vorher keinen Wagen der Marke Ford.

Der Boom mit Elektroautos bestimmt auch den US-Markt. Ford will bis 2025 mehr als 30 Milliarden Dollar (rund 26,6 Milliarden Euro) in den Bereich investieren.

hcy/bfi

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.