Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.335,68
    +49,11 (+0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.527,79
    +16,85 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.910,37
    +37,90 (+0,13%)
     
  • Gold

    1.788,10
    -23,10 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,1970
    +0,0057 (+0,48%)
     
  • BTC-EUR

    14.871,00
    +161,36 (+1,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    333,27
    -4,23 (-1,25%)
     
  • Öl (Brent)

    45,53
    -0,18 (-0,39%)
     
  • MDAX

    29.374,63
    +228,52 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.128,52
    +43,04 (+1,39%)
     
  • SDAX

    13.835,35
    +136,47 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.367,58
    +4,65 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    5.598,18
    +31,39 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.205,85
    +111,44 (+0,92%)
     

Folge diesem Warren Buffett Ratschlag, um Millionär zu werden!

Frank Seehawer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Ein Ratschlag von Warren Buffett gefällig? Warren Buffett genießt an den Finanzmärkten einen außerordentlich guten Ruf.

Kein Wunder, denn er hat mit seiner ganz besonderen Sichtweise auf die Aktienmärkte etwas erreicht, das nur wenige geschafft haben.

Die reichsten Menschen der Welt

Im Ranking der reichsten Menschen der Welt erreicht Warren Buffett regelmäßig Top-Platzierungen. Aktuell befindet er sich mit einem Vermögen von 81,4 Mrd. US-Dollar auf Platz sieben der Liste der reichsten Menschen der Welt.

Interessant dabei ist, dass er sein Vermögen maßgeblich am Finanzmarkt verdient hat und nicht wie Bill Gates, Mark Zuckerberg oder Jeff Bezos mit einem Start-up.

Dies alles sind Gründe, um sich ab und zu mal den Weisheiten des Altmeisters zu widmen. Genau das möchte ich heute anhand eines Zitates von Warren Buffett tun.

Warren Buffett Ratschlag: Verliere niemals Geld

Konkret handelt es sich um folgende Aussage: „Rule No. 1: Never lose money. Rule No. 2: Never forget rule No. 1.“

Frei übersetzt bedeutet sie, dass man beim Investieren niemals Geld verlieren sollte und man diese Regel niemals vergessen darf. Über Sinn und Unsinn der Regel wurde auch auf Fool.de bereits geschrieben.

Warum sollte man kein Geld verlieren? Hierzu lässt sich ein einfaches mathematisches Beispiel darstellen. Nehmen wir an, ein Investor startet mit einem Betrag von 100 Euro. Verliert er im Folgenden 50 Euro, so hat er einen Verlust von 50 % auszuweisen. Übrig bleiben nur noch 50 Euro für zukünftige Investments.

Möchte man nun auf den ursprünglichen Ausgangsbetrag von 100 Euro zurückkommen, so müsste das nächste Investment einen Gewinn von 100 % abwerfen, sich also im Wert verdoppeln.

Schaut man sich jedoch die Performance-Listen einzelner Aktien am Kapitalmarkt an, so ist die Wahrscheinlichkeit für eine Aktie mit 100 % Kursanstieg recht dünn gesät.

Sollte es einem Investor dennoch gelingen, auf den ursprünglichen Betrag zu kommen, so würde sich die Gesamtrendite auf gerade einmal 0 % belaufen. Für ein stark schwankendes Investment-Portfolio wäre das natürlich mehr als unbefriedigend.

Keine Schande, wenn man mal Geld mit einer Aktie verloren hat

Ich glaube, dass es niemanden am Finanzmarkt gibt, der nicht auch einmal mit einer Aktie Geld verloren hat. Geld zu verlieren gehört zum Investieren dazu, das ist keine Schande.

Vielleicht war dieser Betrag auch etwas größer. Auch das ist keine Schande. Wichtig ist jedoch, dass der Betrag nicht in Relation zum Gesamtvermögen groß ist.

Manchmal ist es besser, geringere Risiken einzugehen

Eine weitere Lehre, die man dem Zitat entnehmen kann, bezieht sich auf das Risiko. Manchmal kann es sinnvoller sein, sich mit 8 % Rendite zu begnügen, als auf eine Rendite von 50 % zu spekulieren. Wer schnell versucht reich zu werden, kann eben auch schnell arm werden.

Die Einschätzung des Risiko-Investments ist elementar

Investoren, die sich ausschließlich am Schreibtisch mit einem Unternehmen auseinandersetzen, deren Geschäftsberichte lesen oder auch einmal zu Hauptversammlung fahren, mögen besser informiert sein, als Anleger, die sich ausschließlich für den Aktienkurs interessieren.

Aber auch gut informierte Anleger können falschliegen und damit ein erhöhtes Risiko eingehen. Schließlich handelt es sich am Aktienmarkt um ein sehr dynamisches Geschehen, bei dem alles möglich ist.

Objektiv geht auch Warren Buffett hohe Risiken ein

Rein objektiv gesehen geht auch Warren Buffett hohe Risiken ein, denn er beschränkt sich bei seinen Investments nur auf eine geringe Anzahl an Unternehmen.

Dafür scheint er sich deutlich intensiver mit ihnen auseinanderzusetzen. Sein Interesse an Unternehmen geht sogar häufig bis zum persönlichen Vorstandskontakt.

Seine Art zu investieren hat sich bewährt, sonst wäre er nicht über einen so langen Zeitraum erfolgreich beim Investieren.

Jetzt liegt es allein an euch, niemals mehr Geld zu verlieren und diese Regel nicht mehr zu vergessen.

The post Folge diesem Warren Buffett Ratschlag, um Millionär zu werden! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2020