Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 50 Minuten

Flughafen Tegel erlebt letzten regulären Betriebstag

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Nach 60 Jahren starten an diesem Samstag die letzten Linienmaschinen vom Berliner Flughafen Tegel. Der Innenstadtflughafen geht zugunsten des neuen Hauptstadtflughafens vom Netz. Samstag ist der letzte reguläre Betriebstag und der letzte Umzugstag zum BER. Unter anderem verabschiedet sich die Lufthansa <DE0008232125>. Offiziell geschlossen wird der Flughafen mit dem Kürzel TXL am Sonntag.

Der Luftverkehr der deutschen Hauptstadt ist dann am Standort Schönefeld konzentriert. Dort war der neue Willy-Brandt-Flughafen am Samstag eröffnet worden. Er ersetzt neben Tegel auch den Flughafen Tempelhof, der schon 2008 geschlossen wurde.

Mit der Schließung Tegels werden mehrere hunderttausend Berliner von Fluglärm entlastet. Der Flughafen hat keinen Bahnanschluss, wegen der zentrumsnahen Lage und der kurzen Wege im Terminal hat er in der Stadt aber viele Freunde. An diesem Samstag werden auf der Besucherterrasse noch einmal Hunderte Gäste erwartet. Sämtliche Karten dafür sind vergeben.