Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 12 Minuten
  • DAX

    15.601,58
    +129,02 (+0,83%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.196,33
    +40,60 (+0,98%)
     
  • Dow Jones 30

    35.603,08
    -6,26 (-0,02%)
     
  • Gold

    1.794,40
    +12,50 (+0,70%)
     
  • EUR/USD

    1,1636
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    54.333,72
    -1.678,23 (-3,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.501,65
    -33,00 (-2,15%)
     
  • Öl (Brent)

    83,33
    +0,83 (+1,01%)
     
  • MDAX

    34.957,54
    +240,18 (+0,69%)
     
  • TecDAX

    3.808,37
    +28,11 (+0,74%)
     
  • SDAX

    16.962,20
    +87,44 (+0,52%)
     
  • Nikkei 225

    28.804,85
    +96,27 (+0,34%)
     
  • FTSE 100

    7.231,41
    +41,11 (+0,57%)
     
  • CAC 40

    6.749,71
    +63,54 (+0,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.215,70
    +94,02 (+0,62%)
     

Flughafen Hamburg rechnet auch für 2021 mit tiefroten Zahlen

·Lesedauer: 1 Min.

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Flughafen Hamburg schreibt wegen der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr wieder tiefrote Zahlen. Der Verlust werde wohl mehr als 100 Millionen Euro betragen, sagte Flughafenchef Michael Eggenschwiler am Mittwoch. "Das ist nichts, mit dem man zufrieden sein kann." Die prognostizierten Zahlen gehen damit in die gleiche Richtung wie jene des Vorjahres. 2020 wies der Airport ein Minus von rund 112 Millionen Euro aus, konnte dieses jedoch durch staatliche Hilfen auf etwa 65 Millionen Euro senken. Für dieses Jahr seien derartige Programme bislang nicht vorgesehen. Mit einer schwarzen Null rechnet Eggenschwiler erst 2023 wieder. Derzeit liege die Auslastung des Flughafens bei 40 bis 50 Prozent. 2025 sollen wieder 85 Prozent des Flugverkehrs vom Vor-Corona-Jahr 2019 erreicht werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.