Suchen Sie eine neue Position?

Fluggesellschaft SAS hofft auf Gewinn

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
SAS-DKK.CO13,20+0,50
NBXB.DE0,00
LHA.DE12,67+0,27

Stockholm (dapd). Nach der Abwendung ihrer Pleite durch ein drastisches Sparprogramm hält die verlustreiche skandinavische Fluggesellschaft SAS im kommenden Geschäftsjahr einen Gewinn für möglich. Ohne negative Überraschungen im Geschäftsumfeld und mit stabilen Treibstoffpreisen sei für 2012/2013 ein Vorsteuergewinn erreichbar, teilte SAS (Kopenhagen: SAS-DKK.CO - Nachrichten) am Mittwoch in Stockholm mit. Das am 1. November (Xetra: A0Z24E - Nachrichten) gestartete erste Quartal werde aber saisonbedingt noch sehr schwach ausfallen. Von Januar bis Oktober hat SAS vor Steuern einen Verlust von rund 1,25 Milliarden schwedischen Kronen (etwa 145 Millionen Euro) gemacht.

Die Fluggesellschaft, die als Mitglied der Star Alliance ein Partner der Lufthansa (Xetra: 823212 - Nachrichten) ist und zur Hälfte den Regierungen von Schweden, Dänemark sowie Norwegen gehört, kämpft seit Jahren mit Problemen. Erst im November konnte sich SAS vorerst vor dem Aus retten, nachdem die Gewerkschaften einen Rettungsplan mit harten Einschnitten bei Gehalt und Arbeitsplätzen zugestimmt hatten. Erst nach zähen Verhandlungen machten die Arbeitnehmervertreter in letzter Minute den Weg für die Sanierung frei.

© 2012 AP. All rights reserved