Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.570,76
    +88,65 (+0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    38.834,86
    +56,76 (+0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.435,62
    +432,45 (+0,72%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.385,93
    +48,17 (+3,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.862,23
    +5,21 (+0,03%)
     
  • S&P 500

    5.487,03
    +13,80 (+0,25%)
     

Fix! Neuer Spielmodus im Volleyball

Fix! Neuer Spielmodus im Volleyball
Fix! Neuer Spielmodus im Volleyball

Die Volleyball-Bundesliga (VBL) hat den Spielmodus für die kommende Saison festgelegt. Während in der Bundesliga der Männer aufgrund der erhöhten Mannschaftszahl die Zwischenrunde wegfällt, werden die Frauen infolge der kleineren Ligastärke eine solche nach der Hauptrunde austragen. Anschließend werden die jeweils acht besten Mannschaften in den Play-offs um den Meistertitel kämpfen.

Die Männer starten am 28. Oktober durch vier Aufsteiger wieder mit zwölf Teams in die neue Spielzeit, dadurch fällt die Zwischenrunde im Vergleich zu den beiden Vorjahren weg. Bei den Frauen spielen ab dem 7. Oktober nur noch zehn Teams um den Titel. Ende Januar hatte NawaRo Straubing einen Insolvenzantrag gestellt, Schwarz-Weiß Erfurt zog sich in die 2. Bundesliga Frauen Pro zurück.

In der neu geschaffenen Zwischenrunde messen sich deshalb erneut alle Mannschaften in zwei Gruppen miteinander und können dort zudem ihre Ausgangslage für die Play-offs verbessern. Diese sind bei den Frauen sowie bei den Männern ab März geplant, spätestens am 28. April sollen die deutschen Meister feststehen.