Deutsche Märkte geschlossen

Fielmann mit etwas weniger Gewinn im dritten Quartal

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Optikerkette Fielmann <DE0005772206> hat im dritten Quartal etwas weniger verdient. Grund waren höhere Kosten im Zusammenhang mit dem Aufbau zusätzlicher Arbeitsplätze, wie das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mitteilte. An der Jahresprognose hielt Fielmann fest: Demnach werden Investitionen die Ergebnisentwicklung belasten.

In den Monaten Juli bis September sank der Gewinn vor Steuern um 1,9 Prozent auf 78,5 Millionen Euro. Unter dem Strich verdiente Fielmann mit 52,7 Millionen Euro ebenfalls leicht weniger. Der Konzernumsatz nahm dagegen um gut 9 Prozent auf gut 400 Millionen Euro zu. Den Brillenabsatz konnte Fielmann dabei leicht steigern.

Die Prognose für 2019 bestätigte das Unternehmen. Höhere Investitionen, etwa für den vorgesehenen Ausbau des Filialnetzes und die Digitalisierung, belasten die Gewinnentwicklung. Deswegen rechnet die Optikerkette trotz eines Gewinnanstiegs in den ersten neun Monaten weiterhin lediglich mit einem Vorsteuerergebnis auf dem Vorjahresniveau von rund 251 Millionen Euro.

Fielmann hatte jüngst seine Zukunftsstrategie vorgestellt, nach der bis 2025 ein Außenumsatz (inklusive Mehrwertsteuer) von 2,3 Milliarden Euro erreicht werden soll - nach 1,65 Milliarden Euro im Jahr 2018. Dabei will das Unternehmen in diesem und im kommenden Jahr mehr als 200 Millionen Euro investieren. In den ersten neun Monaten steckte Fielmann gut 74 Millionen Euro in die weitere Entwicklung.