Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.795,85
    +101,34 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.776,81
    +19,76 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    33.761,05
    +424,38 (+1,27%)
     
  • Gold

    1.818,90
    +11,70 (+0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,0257
    -0,0068 (-0,66%)
     
  • BTC-EUR

    23.833,49
    -226,51 (-0,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    574,64
    +3,36 (+0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    91,88
    -2,46 (-2,61%)
     
  • MDAX

    27.907,48
    +11,32 (+0,04%)
     
  • TecDAX

    3.192,17
    -1,93 (-0,06%)
     
  • SDAX

    13.229,37
    +32,71 (+0,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,98
    +727,65 (+2,62%)
     
  • FTSE 100

    7.500,89
    +34,98 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.553,86
    +9,19 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.047,19
    +267,27 (+2,09%)
     

Fielmann-Aktie: Ein Insider greift für 202.000 Euro zu!

Die Fielmann-Aktie (WKN: 577220) jetzt kaufen oder besser doch nicht? Das ist eine Frage, die jeder Investor schlussendlich für sich selbst beantworten muss. Die Ausgangslage dürfte jedenfalls klar sein: Kurzfristig orientiert gibt es Wachstumsschmerzen. Aber was ist mit der langfristig orientierten Perspektive?

Ein Insider hinter der Fielmann-Aktie hat sich jetzt jedenfalls gedacht: Ich nutze den Discount! Und dabei einen sechsstelligen Betrag investiert. Blicken wir auf die Details, die grundsätzlich ziemlich interessant sind.

Fielmann-Aktie: Ein Insider greift zu!

Bei der Fielmann-Aktie hat jetzt ein Aufsichtsratsmitglied zugegriffen. Prof. Dr. Mark Binz erwarb Anteilsscheine an der Optikerkette. Damit setzt er mit seinem eigenen Geld auf den langfristig orientierten Erfolg dieser Qualitätsaktie.

Binz hat demnach zu einem durchschnittlichen Kurs von 40,40 Euro je Aktie gekauft. Bei einem Kaufvolumen von 202.000 Euro entspricht das einem Aktienpaket von 5.000 Aktien des Unternehmens. Damit erhöht er nicht nur seinen Einsatz, sondern erhält auch das Recht, 7.500 Euro Dividende in diesem Jahr zu erhalten. Ziemlich interessant. Aber ob das ein Argument für den Kauf ist?

Im Endeffekt können wir auch bei der Fielmann-Aktie nur das Was bewertet. Das Wieso kennen wir natürlich nicht. Aber es sieht eben so aus, als hätte ein Funktionär die günstigeren Bewertungen genutzt, um erneut zuzukaufen. Warum auch nicht bei dieser Ausgangslage.

Eine interessante Chance?

Auch ich bin eher geneigt, bei der Fielmann-Aktie jetzt die günstige, langfristig orientierte Chance zu sehen. Zwar ist das Geschäftsjahr 2022 jetzt schwieriger. Inflation und das schlechtere Konsumklima dürften dieses Jahr etwas verhageln. Ein Rückgang beim Ergebnis dürfte die Folge sein, die Umsätze wiederum sollten langsamer wachsen, als gedacht. Auch das Margenprofil dürfte sich nicht verbessern, wie eigentlich geplant.

Aber trotzdem ist die Fielmann-Aktie eine zeitlose Chance, von einer führenden, europaweit agierenden Optikerkette zu profitieren. Sehhilfen sind ein weniger zyklischer Markt. Nicht zu jeder Zeit kaufen Verbraucher immer die teuersten Modelle. Trotzdem dürfte kaum jemand auf eine Brille verzichten, wenn die eigene beispielsweise kaputt ist.

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von über 20, einem 2021er-Kurs-Cashflow-Verhältnis von ca. 10 und einer Dividendenrendite von über 3 % finde ich diese Chance jetzt attraktiv. Daher verstehe ich, warum man langfristig orientiert den Dip nutzen möchte.

Der Artikel Fielmann-Aktie: Ein Insider greift für 202.000 Euro zu! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fielmann. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.