Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.419,33
    +48,88 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.872,57
    +17,21 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,42 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.045,80
    +15,10 (+0,74%)
     
  • EUR/USD

    1,0823
    -0,0005 (-0,0433%)
     
  • BTC-EUR

    47.175,13
    +158,74 (+0,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,57
    -2,04 (-2,60%)
     
  • MDAX

    25.999,48
    -100,28 (-0,38%)
     
  • TecDAX

    3.394,36
    -10,65 (-0,31%)
     
  • SDAX

    13.765,66
    -59,10 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.706,28
    +21,79 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    7.966,68
    +55,08 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,80 (-0,28%)
     

Ferienhausurlaub 2023: Wann und für wen sich frühes Buchen lohnt

Wer sich früh für ein Urlaubsziel entscheidet, der hat bei Unterkünften noch mehr Auswahl. (Bild: FeWo-direkt / p518571)
Wer sich früh für ein Urlaubsziel entscheidet, der hat bei Unterkünften noch mehr Auswahl. (Bild: FeWo-direkt / p518571)

Kaum ist das neue Jahr gestartet, schon beginnt bei vielen die Urlaubsplanung. Schließlich müssen einige Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen bereits am Jahresanfang ihre freien Tage verplanen. Wer sich frühzeitig um Unterkunft, Flüge und Co. kümmert, hat definitiv auch einige Vorteile.

Frühbucher haben eine größere Auswahl

Denn vor allem in beliebten Regionen können vor allem Ferienhäuser schnell vergriffen sein. Wie das Ferienhausportal FeWo-direkt in einer Umfrage herausgefunden hat, wollen 35 Prozent der Deutschen dieselbe Unterkunft wie im Jahr zuvor buchen. Und das, obwohl sie sich früher immer neue Domizile gesucht haben. Die Wiederholungs-Bucher sind im Schnitt nochmal eineinhalb Monate früher dran als Personen, die sich für eine neue Unterkunft entscheiden.

"Um nicht leer auszugehen, machen sich viele Familien schon frühzeitig auf die Suche nach einer passenden Ferienunterkunft", weiß Wolfang Pagl, Director Vacation Rentals bei FeWo-direkt. Die Pandemiejahre hätten gezeigt, dass Frühbucherinnen und Frühbucher aus einem viel größeren Angebot wählen können. Damit hätten sie deutlich bessere Chancen, "ein Feriendomizil mit der gewünschten Ausstattung und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden", so Pagl weiter.

Ostern, Pfingsten, Sommerferien: Bis zu diesen Daten buchen

Wer noch mehrere Unterkünfte zur Auswahl haben möchte, der sollte ein paar Termine im Auge behalten. Laut einer weiteren FeWo-direkt-Analyse sollten Buchungen von Ferienhäusern sowie Ferienwohnungen für die Osterferien vor dem 20. Februar 2023 erfolgen. Für die Pfingstferien vor dem 16. März, die Sommerferien vor dem 26. April, die Herbstferien vor dem 24. Juli und die Weihnachtsferien vor dem 27. Oktober. Aber auch das sind nur Richtwerte. So seien Ende Februar vergangenen Jahres nur noch 35 Prozent der Unterkünfte für Juli auf den Balearen verfügbar gewesen. Ähnlich in beliebten Urlaubsregionen in Deutschland: In Schleswig-Holstein waren nur noch 30 Prozent frei. Bereits im Januar 2023 waren bei FeWo-direkt für diese beiden Ziele für kommenden Juli nur noch rund die Hälfte der Unterkünfte verfügbar.

Wer sich allerdings noch nicht festlegen möchte, wo der Urlaub dieses Jahr hingeht, der kann auch bei einer geringeren Vorlaufzeit fündig werden. Denn laut Pagl gälte die lange Vorausbuchungsfrist vor allem für stark nachgefragte Reiseziele wie etwa die deutsche Nord- oder Ostsee. Auf dem Festland sei die Buchungslage immer entspannter. Das bedeutet: offen für Alternativen sein! Zum Beispiel war im Januar laut FeWo-direkt die Buchungslage im Kreis Dithmarschen für Juli noch besser als im Kreis Nordfriesland. Ähnliches gilt in Spanien. Wer auf die Balearen verzichten kann, sollte sich zum Beispiel in der Provinz Barcelona umschauen. Dort waren nach Angaben des Portals noch deutlich mehr Unterkünfte frei als etwa auf Mallorca, Ibiza und Menorca, obwohl in beiden Regionen Strand und Mittelmeer locken.

Tipps für Frühbucher

Frühbucher und Frühbucherinnen sollten allerdings ein paar Punkte im Blick haben. So lohnt es sich, auf flexible Stornierungsbedingungen zu achten. Dadurch kann man sich noch im letzten Moment umentscheiden, sollte etwas dazwischenkommen. Wer trotzdem erst später zum Buchen kommt, dem sei geraten, nicht zu viele Filteroptionen auf den Portalen zu verwenden. Muss es wirklich ein Pool, Babybett, Bügeleisen und eine Waschmaschine sein? Wer weniger Vorgaben macht, der kann mit einer höheren Wahrscheinlichkeit am Ende noch gute Angebote finden.