Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.118,13
    +205,54 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.533,17
    +96,88 (+2,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,32 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.828,10
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0559
    +0,0034 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    20.300,41
    +156,23 (+0,78%)
     
  • CMC Crypto 200

    462,12
    +8,22 (+1,81%)
     
  • Öl (Brent)

    107,06
    +2,79 (+2,68%)
     
  • MDAX

    26.952,04
    +452,36 (+1,71%)
     
  • TecDAX

    2.919,32
    +79,02 (+2,78%)
     
  • SDAX

    12.175,86
    +160,38 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.491,97
    +320,72 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.208,81
    +188,36 (+2,68%)
     
  • CAC 40

    6.073,35
    +190,02 (+3,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,43 (+3,34%)
     

FDP-Fraktionschef Dürr will 'Signal der Mitte' für Bundeswehr

BERLIN (dpa-AFX) - FDP-Fraktionschef Christian Dürr hat vor der Entscheidung des Bundestages über das 100-Milliarden-Paket für die Ausrüstung der Bundeswehr um breite Unterstützung geworben. "Der heutige Tag markiert eine Wende in der deutschen Verteidigungspolitik. Ein Sondervermögen für die Bundeswehr in Höhe von 100 Milliarden Euro hat es in der Geschichte der Bundesrepublik noch nie gegeben", sagte Dürr am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Es müsse die Chance genutzt werden, um aus der Bundeswehr eine der modernsten Armeen der Welt zu machen. Dürr unterstrich: "Die demokratische Mitte des Bundestags sendet heute ein wichtiges Signal an unsere Soldatinnen und Soldaten, indem sie das Sondervermögen im Grundgesetz verankert."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.