Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 43 Minuten

Favre schon einig mit Sommer?

Yann Sommer ist nur noch bis 2023 an Borussia Mönchengladbach gebunden – folglich können die Fohlen lediglich in den kommenden Wochen eine Ablösesumme für den Schweizer generieren.

In sportlicher Hinsicht wäre ein zeitnaher Vereinswechsel von Sommer ein herber Schlag für die Borussia, dagegen könnte es aus finanzieller Sicht keine Alternative geben. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Ligue 1)

Womöglich zieht es den 33-Jährige in die Ligue 1 nach Frankreich. Nach Informationen der L‘Èquipe ist OGC Nizza an einer Verpflichtung von Sommer interessiert.

Seit Wochenanfang trainiert Lucien Favre den Klub von der französischen Südküste. Der neue Coach kennt den Keeper aus gemeinsamen Zeiten am Niederrhein. Außerdem müssen die „Adler“ die Position zwischen den Pfosten nach dem Weggang von Walter Benítez zur PSV Eindhoven neu besetzen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Ligue 1)

Favre: „Wir müssen noch einen Torhüter verpflichten“

Mit Marcin Bulka (22) wurde bereits ein neuer Schlussmann geholt, dennoch forderte Favre bei seiner Vorstellung am Montag weitere Verstärkung: „Wir müssen noch einen Torhüter verpflichten, das ist klar. Auch wenn Marcin Bulka bisher einen guten Eindruck macht.“

Laut dem Journalisten Fabrice Hawkins solle zwischen Sommer und Nizza sogar schon eine mündliche EInigung bestehen. Auch Stade Rennes wurde in den vergangenen Tagen mit Sommer in Verbindung gebracht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.