Deutsche Märkte geschlossen

Faszination Technik: Das alles steckt in unseren Alltagsprodukten

Willy Flemmer
·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 2 Min.

In den Alltagsgegenständen steckt mehr als ihr Äußeres vermuten lässt. Das zeigt eindrucksvoll auch das Video einer Animationskünstlerin.

Pile of smashed computer parts
Symbolbild: Getty Images

Wir sind es gewohnt, in Gebrauchsgegenständen nur ihren Sinn und Zweck zu sehen. Wie die Dinge genau funktionieren, streift nur selten unser Bewusstsein. Dabei haben viele Geräte ein komplexes Innenleben. Wie ein Uhrwerk bestehen sie aus Einzelteilen, deren funktionales Ineinandergreifen erst die eine große Funktion ergibt. Solche mal einfachen, mal komplexen Mechanismen im Innern von Geräten wie einem Handy und einer Fotokamera sichtbar zu machen, hat sich eine junge Bloggerin auf die Fahne geschrieben.

"Das Ding des Jahres": Diese Erfindungen wurden in der Sendung gezeigt

Stop-Motion-Film: “What’s Inside”

Dina Amin ist ihres Zeichens Stop-Motion-Filmemacherin, doch die größere Faszination übe auf sie das Produktdesign aus, wie sie in ihrem Blog schreibt. Dass sich beide Leidenschaften nicht ausschließen, sondern durchaus unter einen Hut bringen lassen, zeigt sie mit einem interessanten Videoprojekt.

"What's inside" nennt sie den kurzen Stop-Motion-Film auf YouTube, der zeigt, wie vier unterschiedliche Gebrauchsgegenstände wie von Zauberhand zerlegt und wieder zu einem Ganzen zusammengefügt werden. Was deutlich wird: Aus so vielen Einzelteilen können äußerlich so schlichte Gegenstände wie ein Aufnahmegerät, ein Handy, ein Haartrockner und ein Fotoapparat bestehen.

Ernste Botschaft

Das Video hat jedoch nicht den Zweck, ein Ratespiel zu sein. Tatsächlich hätten einige Menschen "versucht, die Dinge zu zählen, die es im Innern jedes der Geräte gibt", schreibt die Künstlerin in ihrem Blog. Vielmehr steckt eine ernste Botschaft dahinter.

Von Zahnpastatuben bis hin zu Kassenbons: Diese Alltagsgegenstände lassen sich nicht recyceln

Es gehe ihr darum, so Amin weiter, dass Menschen "verantwortungsvoll konsumieren und die Menge an Gedanken, Innovation und Arbeit, die in jedem Produkt" steckten, verstehen und schätzen. Nichts stimme sie so traurig wie die Tatsache, dass das, was Menschen schaffen, am Ende im Müll landet.

VIDEO: Preisgekrönte Fotos zeigen den Kampf gegen die Verschwendung