Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,5422%)
     
  • BTC-EUR

    18.656,07
    +466,60 (+2,57%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

Fast 250 % mehr Dividende in zehn Jahren? Hormel Foods konnte liefern!

Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien Dividenden Aktien
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien Dividenden Aktien

Wenn es wie jetzt wieder einmal etwas turbulenter an den Börsen zugeht, dann ist dies für die Anleger meistens recht unangenehm. Denn man braucht mitunter starke Nerven, wenn die Aktien im Depot unter Druck geraten.

Aber in solchen Zeiten könnten es sogenannte Einkommensinvestoren meiner Ansicht nach etwas besser haben. Und zwar deshalb, weil für sie ja in erster Linie ein stetig fließender Dividendenstrom im Vordergrund steht.

Noch angenehmer ist es natürlich, wenn man von einer Dividendenaktie in einer Börsenkorrektur nicht nur weiter pünktlich die Gewinnbeteiligung erhält, sondern sich die Papiere auch noch relativ unbeeindruckt von der schlechten Stimmung an den Märkten zeigen.

Hier hat sich dieses Jahr die Aktie der amerikanischen Firma Hormel Foods (WKN: 850875) hervorgetan. Grund genug, um uns heute einmal kurz mit dem Nahrungsmittelhersteller und seiner Dividendenpolitik zu beschäftigen.

Ein kurzer Überblick

Bei Hormel Foods haben wir es mit einem in den USA beheimateten Nahrungsmittelproduzenten zu tun. Und vor allem dort erfreuen sich die Produkte des Konzerns äußerster Beliebtheit. Der bereits 1891 gegründete Konzern gehört mittlerweile zu den führenden fleischverarbeitenden Unternehmen in den Vereinigten Staaten.

Somit ist es absolut naheliegend, dass Hormel Foods in seinem Heimatmarkt natürlich auch den größten Teil seines Umsatzes erwirtschaftet. Doch da der Fleischkonsum auch in den Schwellenländern immer weiter zunimmt, hat der Nahrungsmittelkonzern auch dorthin bereits seine Fühler ausgestreckt.

Ein wahrer Dividendenaristokrat

Wenn man bei Hormel Foods nach der ersten Dividendenzahlung fahndet, dann muss man schon recht weit in die Vergangenheit zurückgehen. Denn bereits seit seinem Börsengang im Jahr 1928 schüttet das Unternehmen eine Gewinnbeteiligung aus. Und da die Dividende nun schon das 56. Jahr in Folge angehoben wurde, ist Hormel Foods auch noch ein lupenreiner Dividendenaristokrat.

Im Moment erhält man als Investor eine Quartalsausschüttung von 0,26 US-Dollar je Aktie. Womit sich eine voraussichtliche Gesamtjahresdividende von 1,04 US-Dollar je Anteilsschein errechnen lässt. Beim aktuellen Kurs der Hormel-Aktie können wir so eine Dividendenrendite von 2,12 % ermitteln.

Doch blicken wir an dieser Stelle einmal zehn Jahre zurück. Damals erhielten die Investoren nur eine Jahresdividende von 0,30 US-Dollar je Aktie. Wir können also für diesen Zeitraum eine Dividendenerhöhung von insgesamt 247 % ausmachen. Was immerhin einer durchschnittlichen Anhebung von 13,24 % pro Jahr entspricht.

Die Aktie zeigt sich robust

In diesem Jahr hat sich die Hormel-Aktie bisher von ihrer starken Seite gezeigt. Weder der Ausverkauf bei den Technologiewerten noch der Ukraine-Konflikt konnte sie aus dem Gleichgewicht bringen. Mit einem Kurs von 48,95 US-Dollar (25.05.2022) notiert sie aktuell in etwa auf demselben Niveau wie Anfang Januar.

Dies mag einem jetzt eventuell nicht gerade als eine besondere Leistung vorkommen. Doch sollte man bedenken, dass der marktbreite S&P-500-Index im selben Zeitraum 17 % an Wert eingebüßt hat. Hier wäre man sicherlich froh, solch eine Aktie wie Hormel Foods in seinem Bestand zu haben.

Und ich würde den Hormel-Papieren sogar ein gewisses Aufwärtspotenzial zutrauen. Denn für dieses Jahr rechnet der Konzern mit einem Ergebnis je Aktie (EPS), das in einer Bandbreite zwischen 1,87 und 2,03 US-Dollar liegen soll. Und damit in der Spitze um fast 21 % höher ist als im Geschäftsjahr 2021.

Natürlich birgt die aktuelle Stimmung an den Märkten eine gewisse Gefahr für die Anleger. Doch wer langfristig denkt und noch eine Dividendenaktie mit hoher Steigerungsrate sucht, könnte sich durchaus einmal etwas intensiver mit Hormel Foods beschäftigen.

Der Artikel Fast 250 % mehr Dividende in zehn Jahren? Hormel Foods konnte liefern! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.